Selbstliebe – zu deinen Schwächen und Stärken stehen

Selbstliebe – zu deinen Schwächen und Stärken stehen

In Büchern und Ratgebern findest du oft den Hinweis, dass du dich liebst, sobald du gelernt hast dich mit allem, was du bist, anzunehmen.
Uns mit allem, was wir sind anzunehmen, heißt für mich jedoch nicht nur mit unseren Schwächen, sondern logischerweise auch mit unseren Stärken.

Natürlich können wir den Rest unseres Lebens damit verbringen, unsere Schwächen anzunehmen; uns damit aussöhnen, dass wir sind, wie wir sind.
Schlechte Gene, trostlose Kindheit, Gründe und Entschuldigungen finden sich sicher genug. Wir können Tag für Tag den größten Mist fabrizieren, um ihn des Abends liebevoll zu verzeihen. Die Gefahr ist jedoch groß, dass mit der Zeit der Respekt verloren geht.

Dich liebevoll mit deinen Schwächen anzunehmen ist sicherlich ein ganz wesentlicher erster Schritt. Doch der darauf folgende notwendige Schritt darf sein, dir mit Tatkraft und Entschiedenheit zur Seite zu stehen, um dich aus der Schwäche hinauszubegleiten.

Versteh mich jetzt bitte nicht falsch. Es kann durchaus sein, dass du in bestimmten Bereichen erst einmal anerkennen und annehmen darfst, was ist. Und das braucht manchmal Zeit. Doch gibt es nicht auch Bereiche, dort hast du dir  schon viel zu lange zugeschaut? Drehst du Tag für Tag den selben Loop?Weißt, was zu tun ist, doch du tust es nicht? Worauf wartest du? Du verlierst deine innere Ausrichtung und Orientierung. Wie lange willst du dich noch warten lassen?

Eine kleine, doch wirksame Übung, um dich liebevoll in der Realisierung deiner Stärken zu unterstützen:

Deine 10 Tage - Stärken - Challenge 

Reserviere jeden der folgenden 10 Tage jeweils 10 - 15 Minuten Zeit für dich. 

Mach es dir mit einer heißen Tasse Tee oder Kaffee gemütlich und bewaffne dich mit Stift und Papier. Ich nehme dazu gerne ein gebundenes, visuell kreativ gestaltetes Notizbuch. Nun beginne zu schreiben, notiere unsortiert, was dir an Stärken einfällt; alles, was du gut kannst. Wenn dir zunächst nichts Großartiges einfällt, beginne mit den kleinen Dingen … du bist ja noch steigerungsfähig, hehe. 

Bleib dran, Tag für Tag, es lohnt sich. Du kannst gespannt sein, was am Ende deiner Challenge an Stärken an Licht gekommen ist.

Lege es dir neben dein Bett und wirf des Abends noch einmal einen Blick darauf, solange bis es dir selbstverständlich geworden ist, zu deinen Stärken zu stehen und sie zu leben.

Deine Yanara

Falls du noch intensiver mit deinen Stärken auf Tuchfühlung gehen willst, empfehle ich dir den Artikel:

Heilung – Botschaften des Universums verstehen und anwenden lernen

Dich mit allem, was du bist anzunehmen, bedeutet nicht nur mit deinen Schwächen, sondern logischerweise auch mit deinen Stärken.


Vielleicht interessiert dich auch: ​Männlich – Weiblich – heilendes Miteinander ​​​