VISION-BOARD



PRAKTISCHE ANLEITUNG 



Kommunikation mit deinem Unterbewusstsein


Wir Menschen sind visuelle Wesen. Nicht umsonst heißt es, Bilder sagen mehr als tausend Worte. 



Ein Vision-Board ist eine der wirksamsten Methoden, um dein Unterbewusstsein anzuregen und mit deiner Vision in Kommunikation zu bleiben.


Hast du deine Vision bereits aufgeschrieben? Dann verleihe ihr mit aussagekräftigen Bildern Raum und Farbe.


Die Formgebung deines Vision-Bordes

Eine Möglichkeit ist es, ein Fotoalbum zu verwenden. 


Der Nachteil ist, dass du deine Vision häppchenweise auf einzelne Seiten aufteilen musst. Bist du jedoch viel unterwegs und die Art der Unterteilung stört dich nicht sonderlich, ist dies eine durchaus sinnvolle Variante.



Du kannst auch einen großen Bogen Papier benutzen.



Du willst ein Vision-Board erstellen? So geht's


Anfangs hatte ich für mein Vision-Board eine große Leinwand gewählt,


die ich flexibel innerhalb meiner Wohnung dorthin stellen kann, wo ich gerade bin, sodass ich sie immer im Blick habe. 

Was mich an der Leinwand gestört hat, war, dass ich die Bilder fixieren musste, damit sie halten. 



Inzwischen benutze ich eine große Magnettafel. Eine Korkwand ist auch angenehm zu bearbeiten.


Bei beiden hast du alles im Überblick und kannst deine Bilder jederzeit neu ordnen und austauschen. Dadurch bist du insgesamt viel flexibler.

Der optimale Platz


Der optimale Platz für dein Vision-Board ist dein Schlafzimmer. Warum? Weil du kurz vor dem Einschlafen und direkt nach dem Aufwachen auf vollkommen natürliche Weise auf Sendung mit deinem Unterbewusstsein bist. So hast du während der empfänglichen Zeit deine Vision direkt vor Augen.

Des Weiteren ist ein Vision-Board eine sehr persönliche Angelegenheit, die du vielleicht nicht mit jedem deiner Besucher teilen möchtest.


Du willst ein Vision-Board erstellen? So geht's

Die Wahl deiner Bilder


Lies deine schriftlich formulierte Vision noch einmal durch. Finde dazu passende Bilder, die ausdrücken, was du erreichen möchtest.


Dies können Bilder sein, die bestimmte Emotionen in dir auslösen, wie zum Beispiel große Wohnräume als Ausdruck für die Größe deines inneren Raumes, ein Liebespaar, eine brennende Kerze, ein Buddha als Symbol des reinen Geistes. Es können jedoch auch Abbildungen von Dingen sein, die du besitzen möchtest. Diese kannst du sowohl aus Zeitschriften ausschneiden, als auch das Internet durchsuchen und ausdrucken. Du kannst eigene Symbole zeichnen, wenn du nichts Entsprechendes findest. Sei kreativ.

Worte oder Sätze, die für deine Wünsche und Träume haben ebenfalls eine unterstützende Wirkung. Vielleicht gibt es ein Zitat, das dich stark berührt. 

Wünschst du dir materielle Fülle, dürfen Geldscheine auf deinem Vision-Board nicht fehlen.


Experimentiere


Wechsele die Bilder so oft, bis dein Herz vor Freude singt, wenn du es anschaust. Achte darauf, dass es nicht zu voll wird und das Wesentliche in der Fülle untergeht. Es sollte Freude und Klarheit bei dir erwecken.


Nimm dir zweimal am Tag fünf Minuten Zeit – am besten kurz vor dem Einschlafen und direkt nach dem Wachwerden – um dein Vision Board zu betrachten.


Tauche die Bilderwelten ein; werde ein Teil dieser Welt. Zum Schluss atme ein paar Mal tief ein und aus und stell dir dabei vor, wie du die Bilder über deine Augen und dein Herz in dich hineinziehst. Spüre, wie sie sich in dir verankern und von dort aus ihre Wirkung entfalten. Nach den fünf Minuten lässt du los und widmest dich wieder deiner Gegenwart.


Mindmovies


sind eine sehr effektive Erweiterung des Vision-Board.

Bilder oder kurze Videos werden digital aneinander gereiht, sodass ein bewegtes Visionboard ersteht. Du brauchst dazu eine Vision – also deine Wünsche,  emotionale Fotos und Musik, die dich anspricht. Du hast sicher Filme in Erinnerung, die dich tief berührt haben. Musik bringt, gut ausgewählt, deine Emotion mit ins Spiel. Dein Unterbewusstsein wird so noch stärker angesprochen. 

Ich selbst, als eingefleischter Apple Fan, bastle gern mit iMovie meine kleinen Filme. Eine weitere Möglichkeit, mit der ich jedoch keine eigene Erfahrung habe, ist https://www.mindmovies.de/


Ich wünsche dir viel Freude dabei!


Deine Yanara


Du willst ein Vision-Board erstellen? So geht's
Du willst ein Vision-Board erstellen? So geht's


Besonders, wenn die Situation in der du steckst, sich nicht lecker anfühlt, brauchst du eine Aussicht! Welches Ziel, welcher Platz entspricht deinen Potenzialen, Fähigkeiten und Kompetenzen? Wie sollte das Umfeld aussehen, das dich trägt und konstruktiv unterstützt? Was brauchst du, um all das, was in dir angelegt ist, alle deine Farben leben zu können? Was bringt dein Herz zum Singen?  


In Richtungswechsel – Wie du deine Ziele findest und erreichst, bekommst du Unterstützung zum Herauskristallisieren deiner Vision.

Richtungswechsel – Wie du deine Ziele findest und erreichst

Copyright  © 2019, Yanara -  Impressum  Datenschutz