Zeitqualität – Was geht ab?




Geschenk und Herausforderung der aktuellen Zeitqualität

24. Juli  Wo steckst du fest? Was in dir verhindert, dass du deine Schritte gehst? 


In den letzten Tagen wird meine Aufmerksamkeit zum Einen verstärkt in den weiblichen Uterus und den Unterleib gelenkt. Zum anderen auf den Bereich unserer Haut

Im Uterus und Unterleib begegnen mir festgehaltene Wut.


Gefühle die zurückgehalten werden, stauen sich an und bilden Blockaden. Das ist bekannt. Doch warum halten wir Gefühle zurück und was geschieht dabei? 

  • Einer der Gründe ist der Wunsch, uns und unser Umfeld zu schützen.
  • Ein weiterer Grund ist die Angst vor Ablehnung.
So kannst du deine Energie wieder ins Fließen bringen:
  • Erlaube dir in in einem ersten Schritt und deinen Bauch zu atmen und die Schwere und festgehaltene Energie zu fühlen. Bitte nicht rationalisieren! Bleibe im Gefühl, geh nicht in den Kopf! Du kannst dich in deinem Fühlen unterstützen, indem du dir sagst: „Ich erlaube meiner Wut zu sein. Es ist in Ordnung, dass ich wütend bin.“ Fühle auf was und auf wen du wütend bist. 


  • Sprich es laut aus. Das könnte so lauten: „Ich bin wütend auf XY, (Namen der Person einsetzen) weil sie/er mich zutiefst verletzt hat  (Grund einsetzen). Ich bin wütend auf mich, weil ich keine Fortschritte mache {anstatt Fortschritte –> den Grund für deine Wut einsetzen) 


         Auf einer unbewussten Ebene geschieht die Schuldzuweisung sowieso. In einem ersten Schritt ist es heilend,

         dich dort abzuholen, wo du stehst. Kontraproduktiv wäre, von deinem verletzen Anteil zu fordern er sollte

         weiter sein, als er ist. Wenn du deine Wut auf jemand, auf dich oder die Welt vor dir selbst verbergen musst,

         weil du sie verurteilst, verdrängst du sie noch tiefer ins Unbewusste und die Energie wirkt gegen dich. Deine

         Wut zeigt dir, was du dir verweigerst. 


  • Nachdem du dir erlaubst hast, deine Wut zum Ausdruck zu bringen, sprich in Gedanken oder laut: „Es ist okay, wenn ich mir jetzt noch nicht verzeihen kann. Doch vielleicht schon bald, werde ich es können. Ich schenke mir die Zeit, die ich brauche, um in Frieden damit zu sein.“

Die Energie der Wut ist heiß. Festgehaltene Wut erzeugt entzündliche Prozesse. Im Bereich der Haut äußert sich das zum Beispiel durch Neurodermitis.



07. Juli Reinigung


Dein Schmerzkörper wird gereinigt. Alles, was dort an Traumata, an Kränkung gespeichert ist, kommt ins Fühlen. Alles, was heilen will, kommt ans Licht. Nimm es an, damit es heilen kann. 

Teile dich mit. Sprich mit den Menschen, die dir nahe sind. Du wirst sehen, du bist nicht allein mit deinen Themen. Wisse, auch ein ganzes Team geistiger Wesenheiten ist an deiner Seite. Sprich mit ihnen! 


Die Sicherheit, die entsteht, sobald du fühlst, bei jedem deiner Schritte begleitet und manchmal auch im WIR getragen zu sein, bewirkt eine Entspannung und Öffnung deines gesamten Wesens. Du dehnst dich aus, du wächst, du heilst.

Vertraue dir und liebe dich mit allem, was du bist.


Eintauchen in die große Leere, das Nichts. 

Dich ganz leer machen, Raum schaffen, damit du empfangen kannst, was deinem Seelenwesen wirklich entspricht.


Es kann sehr verwirrend sein, wenn du dich mit Zielen, nach denen du bislang dein Leben ausgerichtet hast, auf einmal nicht mehr verbinden kannst. Doch vertraue: Es ist ein Gewinn, kein Verlust. Denn dich Tag für Tag zu motivieren, Dinge zu tun, die dich nicht mit Freude erfüllen, brennt dich auf Dauer aus.



11. Juni Entschleunigung


Anfang der Woche bat ich Spirit um Informationen zu den Themen der Zeitqualität. Meine inneren Ohren weit geöffnet lauschte ich nach innen. Es war ungewöhnlich still. Das Einzige, was ich erlauschen konnte, war: „Zeitlupe“.

Doch meine inneren Bilder begannen zu laufen.


Vor meinem inneren Auge begann ein Film abzulaufen, der sich immer langsamer abspulte. Gegen Ende blieb der Film stehen und das Bild fror ein.


Die darauf folgenden Tage fühlte ich sehr deutlich mein Bedürfnis nach Entschleunigung. Immer öfter bekam ich den Hinweis: „Ausruhen, entspannen. Es gibt nichts zu tun.“ 


Also genehmige ich mir ausgedehnte Pausen, laufe spazieren und Donnerstag in der Früh fahre ich spontan mit dem Fahrrad zur Alb (Fluss), um Holunder zu sammeln. Doch sobald ich zu Hause bin, erlebe ich die Bitte, meiner Seele mehr Raum zu schenken, als bittere Medizin, die ich wohl oder übel schlucken muss.
Arrrgh … dass dies absurd ist und ich keinen Bock habe schmerzhaft zu fühlen, was fehlt, ist mir klar. Denn dies geschieht unweigerlich, sobald wir mit all unseren Sinnen zur Ruhe kommen. Doch mein kleines Ich hat Stress. Betrachte ich die Situation aus einer höheren Warte, muss ich lachen und ein bisschen in Feierlaune fühl ich mich auch. Alles okay.

 

Wir werden ausgebremst, unsere Seele setzt uns ein deutliches stop innehalten, hinschauen. 


In Zeitlupe bekommen wir unsere alten Filme, in denen wir feststecken, gezeigt. 


Wir dürfen unsere Reaktionsmuster aufdecken.


Das Bild friert ein:


Welche Erfahrungen waren so schmerzhaft, dass Anteile von uns bildhaft gesprochen wie schockgefrostet wurden? 

An welchen Überzeugungen halten wir fest und verweigern uns aus Angst vor Enttäuschung neue heilsame Erfahrungen? Wo sind wir frostig geworden?


Kannst du fühlen, in welchen Situationen du deinen Abstandhalter  raus haust? Und dogmatisch deine Grenzen setzt, um dich zu schützen. Vor was?


Schenk dir Zeit, um hin zu spüren: 


  • Wo lebst du noch in der Vergangenheit? 
  • Was versagst du dir, weil du es im Versagen hältst? 

Sei dir bewusst: Du bist nicht mehr die/der die/der du mal warst. Es ist Vergangenheit. 


Sobald du bereit bist, wird sich zeigen, was deine Seele jetzt an heilsamen Erfahrungen für dich vorbereitet hat. Du wehrst ab, was du dir sehnlichst wünscht.


Jetzt ist es an der Zeit, zu dir zu stehen. Feiere dich und alle deine Farben!


Update zur aktuellen Zeitqualität #zeitqualität #bewusstsein #achtsamkeit #yanarahein #spiritualitätleben #selbstliebe #persönlichkeitsentwicklung #neueerde #transformation #dimensionswechsel



01. Juni Unsere Menschheitsseele trauert


Kannst du die Trauer fühlen?

Sie trauert über das, was wir uns gegenseitig angetan haben.


So lange haben wir geschlafen, Verantwortung geleugnet, uns taub gestellt. Doch die Schwingung steigt, die Sinne erwachen, Menschen werden feinfühlender, berührbarer. Das Licht dringt in die verstecktesten Winkel und bringt alles, was wir verbuddelt haben nach oben ans Licht. Es verhält sich wie mit der Büchse von Pandora. Einmal geöffnet, gibt es kein Zurück.


Anfangs betrachtest du die Dinge aus dem Mangel und zweifelst an dir und der Welt. Doch je öfter du dich mit allem, was du bist umarmst, umso tiefer verwurzelst du dich im Vertrauen auf deinen göttlichen Urgrund.


Hinter der Trauer befindet  sich pure Hoffnungslosigkeit. Und ebenso Selbstzweifel und ein tiefes Misstrauen, ob wir das Unheil, welches wir angerichtet haben, überhaupt jemals wieder gutmachen können.


Der selbstzweifelnde Anteil fragt sich: „Ist es nicht eh schon zu spät? Nachdem, was du alles angerichtet hast, glaubst du wirklich, du Wurm, bekommst das rechtzeitig alles auf die Kette, bevor die Welt untergeht? Mach dich mal lieber aus dem Staub, bevor es hier so richtig blöd wird und zur Sache geht!“


In der Tat, unsere alte Welt geht unter

Unsere Seele will nicht mehr, dass wir uns von außen antreiben lassen. Sie will nicht, dass wir glauben noch mehr an uns arbeiten zu müssen, um besser zu werden! Sie will, dass wir uns in die Realisierung unserer Göttlichkeit hinein entspannen, unserer inneren Bewegung – unserem inneren Kompass – folgen. Es uns erlauben.


Etwas Angst macht das schon.


Aus meinem eigenen Erleben weiß ich, dass auch der Zorn und die Verachtung gefühlt werden wollen.

Anfangs, wenn unser Bewusstsein beginnt zu erwachen, werden die Sinne schärfer. Wir beginnen unsere Vergehen wie unter einem Brennglas zu betrachten. Wir richten und verurteilen, projizieren unsere Schatten nach außen und schämen uns dafür.


Doch mit der Zeit wird der Blick milder, uns selbst und anderen gegenüber und dennoch nicht weniger bewusst.

Sei ohne Zweifel, vertraue dir. Deine Absicht in Liebe und in der Tiefe zu heilen, macht alles möglich.


Du darfst Frieden schließen mit dir und der Welt.


Was sind Portaltage?

  • Portaltage sind Tage, an denen der Schleier zur geistigen Welt sehr dünn ist. 
  • Wir finden leichter Zugang zu unserer Seele und unserem Spirit Team. 
  • Tage, die nach Maya-Kalender ganz besondere Schwingungen und intensive kosmische Einflüsse haben. 
  • Portaltage sind Aktivierungstage. Die Energiefelder der Portaltage sind im Austausch mit unserem genetischen Code. 

Sich im Fluss mit den Energiefeldern der Zeitqualität zu bewegen, ist eines der größten Geschenke, das du dir machen kannst. Im Einklang mit Kosmos, Seele, Körper, Geist lebt es sich leichter. Es ist wesentlich fruchtbarer, dich deinen Themen dann zuzuwenden, wenn die Zeit reif ist und du Rückenwind erhältst.


Oftmals sind wir an den Portaltagen berührbarer, emotionaler, dünnhäutiger. Werden Themen aktiviert, mit denen wir stark im Widerstreit liegen, ist die Energie oft schwer und ermüdend. Manche Menschen reagieren mit Kopfschmerzen, Schwindel und emotionaler Überempfindlichkeit. 


Infografik Portaltage Mai - Dezember 2021



14. Mai


So Einiges, was wir ins Reich der Schatten verbannt haben, bewegt sich mit Nachdruck in unser Sichtfeld.

Der Versuch, das, was uns bedrückt, im Außen zu regeln, scheitert. Eigentlich logisch. 


10 Portaltage hintereinander. Wir sind mitten drin. Unser Schattenkampf erschöpft.

Doch wo Licht ist, ist auch Dunkelheit. Sie ist die Gebärhöhle des Lichts.  


Die Frage, die du dir stellen darfst ist: 


Bist du bereit, auf den Grund deiner Seele zu tauchen? Dorthin, wo du nichts mehr sein musst, sondern alles sein darfst?


Deine alte Ich-Identität will sich auflösen. Konzepte, Selbstbilder, Definitionen … sie wollen gehen. Daran festhalten funktioniert nicht mehr. Ich erlebe es als Kernschmelze. Unser Wesenskern will strahlen.

Nicht alle Menschen betrifft die Metamorphose der eigenen Persönlichkeit im gleichen Maße. Bei manchen Menschen sind die Auswirkungen kaum wahrnehmbar. Andere hingegen können sich mit Aufgaben und Zielen, die bislang ihr Leben bestimmt haben, plötzlich nicht mehr verbinden. Sie durchleben eine tiefgreifende Sinnkrise, um danach wie Phönix aus der Asche mit einer völlig neuen Ausrichtung wieder aufzustehen.


Doch zuerst darfst du dich dorthin bewegen, wo deine Liebe für dich selbst noch fehlt. 


Wo hast du dir noch nicht verziehen? Wo genügst du dir noch nicht? 


Bist du bereit, dort hinabzutauchen, wo die Schatten am größten und die Nähe zu dir selbst am unerträglichsten erscheint? Erlaubst du dir, dort so lange zu verweilen, bis du Frieden findest in dir?

 

Prozesskosten der intensiven Energien sind: Kopfschmerzen, Sehstörungen, Druck, das Gefühl, neben sich zu stehen, Müdigkeit, Erschöpfung, Nebel im Kopf …


Mach dir keinen Druck. Entschleunige, schenke dir die Zeit, die du brauchst, um in der Tiefe zu begreifen. Du bist alles, was ist. Umarme es. Deine Liebe verändert die Welt. 



16.04. Massive Frequenzerhöhung


Das kollektive menschliche Bewusstseinsfeld wird mächtig durchgerüttelt! Wachgerüttelt!

  • Emotionale Ausbrüche, die in keinem Verhältnis zum Erlebten stehen. Z.B. Heulkrämpfe ohne ersichtlichen Grund ... das und ähnliches bekomme ich in der letzten Zeit in meinem Praxisalltag zu hören.
  • Das Gefühl, alles falsch entschieden zu haben ... Das kann irrationale Gedanken, wie zum Beispiel den Job zu kündigen, die Beziehung zu beenden oder das Haus verkaufen zu wollen, hervorrufen.

Vielleicht hast du auch solche Erfahrungen gemacht oder zu hören bekommen. Warum ist das so?


Unsere tiefsten Wunden wollen heilen. 

Sowohl ins uns als auch in unserem kollektiven Bewusstsein zeigt sich eine tiefe Wunde. Wir sind gespalten. 


Die Pandemie legt unsere Wunde frei. Sie bringt sie ans Licht. Sie fordert uns heraus, ihr mit Liebe zu begegnen und sie zu heilen.


Angst trennt unser Bewusstsein von unserem Spirit, trennt uns von unserem Schöpferbewusstsein. 


Doch Spirit ist in dir. In deinem Körper. In deinen Zellen. Nicht irgendwo dort oben. Er atmet dich. Durch dich will er seine Liebe zum Ausdruck bringen. Bewusstsein strömt ein.


Alles, wovor wir die Augen verschlossen haben, drängt in unser Bewusstsein.

Legt sich vor unsere Füße. 


Es führt kein Weg daran vorbei. Der Weg führt durch die Angst.

Die Liebe trägt uns. Gegeneinander zu kämpfen ist nicht die Lösung. Sich tot zu stellen, die Augen zu verschließen, in der Angst zu verharren, in der Hoffnung, irgendwann ist alles wieder gut, bringt uns nicht weiter. Wir müssen uns verbinden.

Die Verbundenheit unserer Herzen schenkt uns die nötige Power für die nächsten Schritte.

Gemeinsam sind wir stark!



30.03. - einschließlich 8.04.2021 Portaltage

Die Energie ist schwer und drückend. Heute am 03.04. ist der erste Tag ohne Druckend Nebel im Kopf.
Was hilft, ist die Energie einfach durchfließen lassen. Gönne dir so oft wie möglich Ruhepausen und leichte Bewegung draußen in der Natur.  



23.03.2021 Die Welt ist im Wandel – Du bist Teil der Lösung


Das kollektive Bewusstseinsfeld der Menschen ist stark in Bewegung. Du kannst es dir so vorstellen, als würde das gesamte kollektive Bewusstseinsfeld in kurzen Abständen kräftig durchgerüttelt. Ein großer Teil der Menschheit fühlt sich hilflos den äußeren Umständen ausgesetzt.

Viele Menschen verlieren ihren scheinbar sicheren Boden und fühlen sich in ihrer Existenz bedroht. Aus dem sozialen Gefüge zu fallen, ist ihre große Angst. Sie fühlen sich nicht mehr verbunden. 

Die alte Ordnung fällt. Die existenziellen Urängste gelangen aus dem kollektiven Unbewussten nach oben ins Bewusstsein, um wahrgenommen und letztendlich auch erlöst zu werden. Denn alles, was heilen will, kommt ans Licht.
Update zur aktuellen Zeitqualität #zeitqualität #bewusstsein #achtsamkeit #yanarahein #spiritualitätleben #selbstliebe #persönlichkeitsentwicklung #neueerde #transformation #dimensionswechsel


Es ist nicht alles deins, was du fühlst. Nimm es dir nicht so stark zu Herzen.


Du kannst dich darin trainieren, widerstandsfähiger gegenüber Angst und Negativität zu werden. Doch mach es dir nicht unnötig schwer. 



Anstatt dich Tag für Tag auf dem Schlachtfeld widerstandsfähig und robust zu beweisen, kannst du das Kriegsgebiet auch ganz einfach verlassen.

Du darfst dir ein Umfeld kreieren, das dich nährt. Ist dein Umfeld nicht achtsam und nährend, sondern abwertend und destruktiv, ist es an dir, dieses Feld zu verlassen. Es liegt in deiner Verantwortung in deinem Umfeld für optimale Bedingungen zu sorgen, sodass dein Potenzial sich frei entfalten kann. 

Für dich zu sorgen und dabei dein Herz zu schützen ist keine Aufforderung, dich von der Not der Mitmenschen abzuschotten und kalt und unberührbar zu werden. Sondern es meint, sicher im Herzen verankert zu sein und dich von der Angst, die durch das kollektive Bewusstseinsfeld wabert, nicht vereinnahmen zu lassen. Bist du zu nahe dran, indem zum Beispiel alle 5 Minuten die neusten Corona Nachrichten checkst, wird das schwierig.

Damit deine Seele ihre volle Wirkung entfalten kann, ist es wichtig, dass du ihr einen freien Entfaltungsraum schenkst. Sodass der Samen, dein einzigartiges Potenzial ohne störende Einflüsse von Außen heranreifen kann. 



Nur so erlangen wir die Freiheit, durch Einsatz all unsrer schöpferischen Kreativität zu einem Teil der Lösung zu werden.


Wie du bewusst Teil der Lösung sein kannst und was du dazu beachten darfst, erfährst du hier: Welt im Wandel



18.03.2021 Das kollektive Erwachen der Menschheit ist nicht mehr aufzuhalten. Wir haben Grund zum Feiern!


Auch wenn es anders scheint. Im Dezember 2020 hat unser Massenbewusstsein den kritischen Schwellenwert durchbrochen. 


Die Realität der neuen Erde mit aller Intensität zu fühlen, ist dein Powertool.



Während du dich auf die neue Zeitlinie – die Realität der neuen Erden einschwingst, erinnere bewusst ein Gefühl von Dankbarkeit, Mitgefühl, Fürsorge oder Wertschätzung. Diese Gefühle schwingen hochfrequent.


Je öfter und konsequenter du im Alltag dir selbst und deinen Mitmenschen gegenüber diese Gefühle zum Ausdruck bringst, umso schneller steigt deine Schwingungsfrequenz. Je höher du schwingst, umso bewusster kannst du deine Schöpferqualitäten zum Ausdruck bringen.


Die Zeitlinie der Neuen Erde beinhaltet das Wissen um die Verbundenheit aller Wesen. Sie findet ihren Ausdruck im liebevollen und wertschätzenden Miteinander, einem respektvollen und achtsamem Umgang mit unserem Planeten und all seinen Lebewesen. Einem Miteinander, das dem höchsten Wohl aller Lebewesen dient.

Mehr dazu und wie du dich auf die Realität der Neuen Erde einwählst, erfährst du hier: Wechsel der Zeitlinien




20.02.2021



Portaltage im Februar 2021

02.  03.  10.  16.  21.  24.



31.01.2021 Die alte Welt fällt und WIR stehen auf


Jetzt ist die Zeit deiner Meisterschaft. Bewege dich ganz nach innen. Schöpfe aus deiner ureigenen Quelle. WIR gebären eine Neue Erde. Und diese Geburt ist nicht aufzuhalten. 


WIR sind viele. Göttliches Bewusstsein nimmt sich seinen Raum.



Update zur aktuellen Zeitqualität #zeitqualität #bewusstsein #achtsamkeit #yanarahein #spiritualitätleben #selbstliebe #persönlichkeitsentwicklung

Deine Gedanken werden Dinge. Sei achtsam und werde dir deiner Gedanken bewusst. Du erschaffst von innen nach außen. Um eine Neue Erde, ein lebendiges, achtsames Miteinander zu kreieren, musst du deine Aufmerksamkeit in die Gegenwart bringen. 




21.01.2021 Mut zur Lücke – Überbrückungshilfe


Überbrückungshilfe, ist ein Begriff der in verschiedenen Channelings der letzten Woche mit den unterschiedlichsten Menschen gefallen ist. Was fällt dir zu Überbrückungshilfe als Erstes ein? Wahrscheinlich ebenso wie mir das Förderprogramm der Regierung: die staatliche Corona Überbrückungshilfe. Doch wie du sicher weißt, können die Botschaften Spirits ganz selten profan 1 zu 1 gedeutet werden. 


Überbrückungshilfen dienen dazu, eine Lücke, einen Mangel zu überbrücken. Eine Brücke ermöglicht einen Zugang in Gebiete, die ohne eine Brücke nicht oder nur mit viel Aufwand und Anstrengung zu erreichen wäre. Eine Brücke verbindet.

Überbrückungshilfen benötigen wir alle in den unterschiedlichsten Bereichen, wenn auch die Dimension des Mangels sich von Mensch zu Mensch unterscheidet. Spirituelle Überbrückungshilfen ermöglichen uns den freien Zugang in eine höhere, sorgenfreiere Schwingungsebene. 


Es fasziniert mich, dass wir uns, wenn wir ehrlich sind, in fast allen Lücken wiederfinden. Allein in der  Betonung und dem Ausmaß der Lernfelder unterscheiden wir uns.

  • Für den einen liegt der Fokus in diesem Jahr darauf, Herz und Geist miteinander in Einklang zu bringen.
  • Beim Nächsten liegt das Hauptaugenmerk darauf, die Bedürfnisse des inneren Kindes und des allzu strengen und fordernden Erwachsenen miteinander abzustimmen.

Eine Brücke brauchen wir dort, wo wir mit uns selbst noch unverbindlich sind. Dort, wo Konzepte davon, wie wir sein sollten, uns von dem trennen, was wir sind. Die Lücke entsteht dort, wo wir unser Sein nicht aus ganzem Herzen umarmen. 

  • Wir räumen Schränke, verrücken das Sofa, doch innerlich bleiben wir unverrückbar auf unserem Standpunkt stehen. 
  • Wir rebellieren gegen Beschränkungen im Außen, doch begreifen unsere innere Freiheit nicht. Wie beschränkt. 
  • Wir sind fein brav, versuchen, alles richtig zu machen und hoffen, dass der liebe Gott, Papa Staat, das Leben, die lieben Engel (hier kannst du einsetzen, was für dich passt), uns nicht bestraft oder bescheißt. Doch wie heißt es so treffend? „It's just only you!“
Eigentlich ist es zum Lachen, wenn du es siehst. Doch manchmal eben auch zum Heulen, wenn wir uns zuschauen und insgeheim fragen: „Was mach ich denn da für einen Scheiß? Und wie komm ich aus dieser Nummer wieder raus? Und das bitte so schnell wie möglich!“

Was ich tue, wenn ich meine Programmierung erkenne:
  • Ich halte inne und staune.
  • Ich halte das Gefühl des Mangels in der Lücke aus und dehne gleichzeitig mein Bewusstsein über den vermeintlichen Mangel hinaus bis in die Fülle des unendlichen Schöpferraumes aus.
  • Mein Forschergeist jubiliert. Ich lache.
  • Ein bisschen schäme ich mich. Ein klitzekleines bisschen.
  • Und meistens wenn ich nicht damit rechne, wird meine Anteilnahme frei und bringt mein inneres Sein und mein Sosein wieder in Verbindung. Wenn die zurückgehaltene Anteilnahme beginnt zu fließen, fließen meistens auch die Tränen. In solchen Augenblicken kann ich fühlen, wie sehr ich geliebt werde. Einfach so. Ohne Grund. Für mein Sosein. Egal, was ich tue.
  • Und schon im Augenblick des Erkennens beginne ich mich innerlich aufzurichten und mich neu auszurichten.
  • Mein innerer Konflikt löst sich auf und schenkt mir Freiraum. Meine Ausflüchte verflüchtigen sich. Ich muss nicht mehr abblocken, bekomme Luft.
  • Ich wähle Verantwortung für mein Sein anzunehmen und handle proaktiv statt reaktiv. Nicht immer vollkommen, doch immer mehr.
Wir bewegen uns in  einem täglichen Übungsfeld. 
 

Sobald du denkst das Problem liegt dort draußen, halte inne. Genau dieser Gedanke ist das Problem.


Energie-Update 2021 #energievorschau #2021 #jahresvorschau #yanarahein #spiritualität #bewusstsein #achtsamkeit #vision #erwachen
 

„Warum geschieht mir das?“


Du kannst diese Frage auf drei unterschiedliche Arten stellen:
  1. als Beschwerde nach Außen gerichtet
  2. als Anklage nach innen gerichtet
  3. als neugierige*r Forscher*in

Eines meiner Lieblingszitate ist von Vitor Frankl, einem Psychologen, der als Einzigster seiner Familie den Holocaust und Aufenthalt im KZ überlebte. 1945 wurde er von der US-Armee befreit. 


„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“ 

                                                                           Viktor Frankl


Deshalb hab Mut zur Lücke.

Weiche deinem inneren Konflikt, dem gefühlten Mangel in dir, nicht aus. Nimm dich mit allem, was du bist in dein liebendes Herz. Und dehne dein Bewusstsein über alle Begrenzungen hinüber aus. Du bist so viel mehr als du denkst.


Wir haben jetzt die Chance, in ungeahntem Maß Programmierungen und unbewusste Reaktionsmechanismen zu erforschen und aufzulösen.

Ohne einen proaktiven Geist wird es in diesem und den nächsten Jahren der neuen Zeitepoche, die nach dem Kalender mit der Wintersonnwende am 21.12.2020 begonnen hat, sehr anstrengend. Reaktion hält dich im Opfer und dem Gefühl, den äußeren Umständen ausgeliefert zu sein.
Veränderung beginnt in dir. Wir erschaffen unser Leben von innen nach außen.

Das Leben, so wie wir es kennen, funktioniert nicht mehr. Es entgleist uns. Und eh wir uns versehen, stehen wir neben der Spur. Und das ist unsere Chance.



Jahresvorschau 2021



Belebung – Achtsame Regulation

2021 ist ein Jahr der Entscheidung. Es liegt in unserer Hand. Die bildhafte Metapher, die ich zu Beginn bekomme, ist:


Alle Türen gehen auf, sobald wir es uns erlauben. Vor der Tür wartet eine männliche Energie auf unsere Einladung. 


Die Tür verstehe ich auch als die Tür zu unseren Herzen. Die Botschaft, die ich von Spirit dazu empfange, ist:


Die auf unsere Einladung wartende männliche Energie ist der proaktive Wesensanteil, der aus einer höheren Weisheit für den Shift geboren, uns jetzt mit all seiner Liebe und Tatkraft zur Seite steht. Er ist der Bote der Neuen Erde.


Die männliche Energie erhält eine neue Ausrichtung.
Sie drängt nicht und sie zieht nicht. Sie weiß, wer sie ist und was sie kann. Sie muss sich nicht beweisen. Sie lässt sich von der weiblichen Energie einladen, um aus der höheren Weisheit der Einheit zu handeln.


Die Aussicht auf eine Transformation der männlichen Energie ist für mich das absolute Highlight des nächsten Jahres. Spreche ich über männliche und weibliche Energien, beziehe ich mich dabei nicht nur auf Männer oder Frauen. Jedes Wesen trägt sowohl männliche als auch weibliche Energien in sich.

 

Konkurrenz ist keine Lösung – Raus aus der Box

Das, was der Transformation bedarf, ist der alte Antrieb der männlichen Bewegung. Das Leistungsprinzip hat ausgedient. 

Wir dürfen innehalten, um aus dem alten Reiz und Reaktionsmechanismus auszusteigen. Unsere Unsicherheit und Angst nicht gut genug, nicht schnell genug zu sein, konfrontieren und aussöhnen. Anstatt innere mangelnde Sicherheit und Wertschätzung durch wilde Hahnenkämpfe, noch längere To-do-Listen und Selbstoptimierungswahn im Außen zu kompensieren. 

Um der Bewegung unseres Herzens zu folgen, dürfen wir unser Innerstes beleben. Unser Herz ist die Brücke zur Welt. Jede Bewegung aus unserem Herzen heraus dient nicht nur uns persönlich, sondern ebenso der ganzen Welt. Wir dürfen unsere Aufmerksamkeit nach innen lenken, anstatt Belebung und Aufmerksamkeit im Außen zu suchen. Dazu werden wir auf uns selbst zurückgeworfen. Was hat deine Aufmerksamkeit wirklich verdient? 


Bedenke alles, was zu viel ist, stiehlt dem Wesentlichen Raum.


Diese Botschaft, auch wenn sie grundsätzlich Männer und Frauen betrifft, lässt mich dennoch hoffen, dass nun auch immer mehr Männer dieser Erde in ein neues Bewusstsein erwachen. 


Alles, was heilen will, kommt ans Licht

Die Masken fallen. Dies wird wahrscheinlich schon in den ersten Monaten des neuen Jahres 2021 für einige irritierende Erkenntnisse sorgen. 


Energie-Update 2021 #energievorschau #2021 #jahresvorschau #yanarahein #spiritualität #bewusstsein #achtsamkeit #vision #erwachen



Coronavirus Pandemie

Alleine die Impfung wird den Virus nicht zum Erliegen bringen. Die Angst, egal von welcher Seite des Pols, ob Angst vor dem Virus oder Angst vor dem Verlust der Freiheit, lädt ihn immer wieder ein. Es braucht ein neues Bewusstsein, eine höhere Schwingungsfrequenz des gesamten Kollektivs, das uns in die Heilung bringt. 


Freiheit

Kaum ein Begriff wird so missverstanden wie der Begriff Freiheit. 


Freiheit bedingt Verantwortung für dein Schöpferpotenzial.


Wir haben die Wahl: Wir lassen es laufen wie gewohnt. Wiegen uns gegenseitig in unseren alten Realitätsblasen oder wir erkennen unsere Verantwortung und begreifen, was Freiheit wirklich meint.


Unsere Freiheit endet dort, wo sie die Rechte anderer beschneidet und ihnen Leid zufügt. 


Haben wir im Mai eines laufenden Jahres unser Budget für die Ressourcen der Erde schon verbraucht und bedienen uns dennoch weiter wie bisher, hat das mit Freiheit nichts zu tun. Denn wir beschneiden die Flügel unserer Seele. 


Doch wir beharren auf unser Recht gegenüber den grünen Lungenflügel des Regenwaldes. Nachdem wir unsere Natur dem Wirtschaftswachstum geopfert haben, appellieren wir nun mit vernünftigen Gründen an das soziale Gewissen der anderen. Verlangen Verzicht von Bewohnern des Regenwaldes, ohne diesen einen gerechten Ausgleich für ein Leben in finanzieller Freiheit zu gewähren.

Wir messen mit zweierlei Maß. Doch das Leben lässt sich nicht betrügen.


Wir werden die Bedürfnisse der ärmeren Länder in unsere Entscheidungen mit einbeziehen müssen. Denn bildlich gesehen sitzen wir alle in einem Boot. Wir sind Bewohner einer Erde. Jedes Ungleichgewicht fällt auf uns alle zurück. Ob früher oder später.


Freiheit braucht Verantwortung und ein Bewusstsein  dafür, was uns wirklich dient. 


Keine Mutter, die ihr Kind wirklich liebt, erlaubt ihm, sich nur von Süßigkeiten zu ernähren, auch wenn es diese lieber mag und gegen die Beschränkung rebelliert. Eine liebende Mutter trifft Entscheidungen für ihr Kind, solange bis es die Reife hat, auch die Folgen seiner Wahl in die Entscheidung mit einzubeziehen.

Wir dürfen erwachsen werden.


Reflexion und Innenschau

Es ist an der Zeit aufzuwachen und aus unseren Fehlern zu lernen.


Freiheit beginnt, sobald wir nicht mehr in der Reaktion gebunden sind. 


Energie-Update 2021 #energievorschau #2021 #jahresvorschau #yanarahein #spiritualität #bewusstsein #achtsamkeit #vision #erwachen



Solange wir auf jeden Reiz reagieren, verschleudern wir unsere Energie. Wir rebellieren gegen das, was wir nicht wollen, machen uns breit für das, was wir glauben zu wollen, ohne zu wissen, was wir wirklich wollen. 

Sobald wir innehalten, den ablaufenden Reiz-Reaktionsmechanismus unterbrechen, anstatt unbewusst auf den Reiz zu reagieren, entsteht ein innerer Handlungsspielraum. Diesen Raum dürfen wir erkunden. Denn hier fängt unsere Freiheit an.

In der Ruhe deines inneren Raumes kannst du fühlen, was du wirklich willst. Auch wenn du die Umstände nicht immer verändern kannst, so kannst du doch frei wählen, ob du darauf antworten willst und wenn ja, wie du antworten willst. Aus dieser inneren Freiheit heraus können wir selbstermächtigt und offen für die Lösungen aus dem Schöpferfeld (Quantenfeld) den Impulsen unserer inneren Weisheit folgen. Unser Herz zeigt uns den Weg.


Wir dürfen lernen, unsere Willenskräfte so zu bündeln und zu lenken, dass sie uns, der Erde und dem gesamten menschlichen Kollektiv dienen. Wie auch schon in den letzten beiden Jahren dürfen wir in unserer Absicht kristallklar werden, was wir in unser Leben einladen wollen und was nicht. Anstatt unsere Energie in den Widerstand zu geben, ist es sinnvoller ein Gegengewicht zur alten, unerwünschten Realität zu entwickeln. Das notwendige Gegengewicht erzeugen wir, indem wir eine kristallklare Vision davon entwickeln, was wir stattdessen realisieren wollen und dort unsere Aufmerksamkeit hinlenken. Die Energie folgt.


Unsere Aufmerksamkeit gibt die Betonung und damit auch den Ausschlag in welche Richtung sich das Blatt wendet. Zur Neuausrichtung bedarf es Achtsamkeit und Beständigkeit. 


Strukturwandel – Metamorphose – Neuausrichtung


Ein weiteres Thema des Jahres 2021 ist, dass wir mit Achtsamkeit Gewohnheiten und Strukturen entwickeln dürfen, die uns helfen, das Wesentliche zu priorisieren. 

  • Strukturen schenken einen Rahmen und Orientierung. Gestalten wir sie dogmatisch, unverrückbar und eng, schließen sie uns ein und nehmen uns jeden Handlungsspielraum. 
  • Ohne Struktur und damit auch ohne regulierende Begrenzung beginnen unsere Energien zu zerfließen. Es fehlt an klarer Ausrichtung und Orientierung. 

Eine lebendige Struktur, die sich immer wieder neu an den Fluss des Lebens anpasst, sorgt dafür, dass unsere Energien nicht zerfließen oder wir uns an Unwesentlichem festbeißen.


In diesem Jahr stehen uns alle Möglichkeiten offen, die Transformation, die unsere Erde und unser menschliches Kollektiv so dringend braucht, freiwillig aus unsrer inneren Einsicht heraus zu vollziehen. 


Ergreifen wir unsere Möglichkeiten nicht, wird uns die Entscheidung im Laufe der nächsten Jahre durch Restriktionen von außen aus der Hand genommen. Doch ich bin guten Mutes, dass wir den Shift als Kollektiv miteinander vollziehen.

Wie auch letztes Jahr dürfen wir in unserer Absicht kristallklar werden, was wir in unser Leben einladen wollen und was nicht.  

Energie-Update 2021 #energievorschau #2021 #jahresvorschau #yanarahein #spiritualität #bewusstsein #achtsamkeit #vision #erwachen


Identitätsverlust – Sinnkrise – Phönix aus der Asche

Alte, fest im Energiesystem der Menschen verankerte Strukturen, die nicht mehr dienen, lösen sich, damit es sich neu ausrichten kann.

Diese Strukturen können alte Zielvorgaben sein, gegründet auf Erwartungen und Prägungen deines Umfeldes, die du dir so zu eigen gemacht hast, dass sie dir bildlich gesprochen zu einer zweiten Haut geworden sind. Eine Haut, unlebendig und starr, weil sie dir in deinem Wesenskern nicht lebendig entspricht. 

Löst sich dein alter Schutzpanzer auf, fühlt sich das nicht nur befreiend an. Es macht auch Angst. 

Nicht alle Menschen betrifft die Metamorphose der eigenen Persönlichkeit im gleichen Maße. Bei manchen Menschen sind die Auswirkungen kaum wahrnehmbar. 

Andere hingegen können sich mit Aufgaben und Zielen, die bislang ihr Leben bestimmt haben, plötzlich nicht mehr verbinden. Sie durchleben eine tiefgreifende Sinnkrise, um danach wie Phönix aus der Asche mit einer völlig neuen Ausrichtung wieder aufzustehen.


Finanzwesen

Unser Finanzsystem bedarf einer grundlegenden proaktiven Veränderung. Ob es dem Wandel standhalten kann, bleibt zu hoffen und wird sich zeigen. Mein Gefühl dazu ist: Es liegt nicht mehr in unserer Hand. Wir haben den Bogen überspannt. 


Was ist wirklich wesentlich?


In einem gesunden WIR leben alle Wesen das Wesentliche ihrer Seelenessenz. Sobald wir uns miteinander auf das Wesentliche konzentrieren, ist genug Raum für alle vorhanden.


Werte und Tradition

Welche Traditionen und Werte dienen uns wirklich und in welchen Bereichen dürfen wir ein vollkommen neues Werteverständnis entwickeln, das auch unser Gegenüber mit einbezieht? 


Lasst uns unsere Herzenstüren öffnen.


Deine Yanara

 

 

Wintersonnwende – 21. Dezember 2020 Eintritt in eine neue Epoche

21.12.2020 Saturn und Jupiter begegnen sich auf 0° im Zeichen Wassermann.

Welche Themen bewegen das Menschheitskollektiv, wenn Saturn der Begrenzer und weise Lehrer und Jupiter, der Planet der Fülle und Ausdehnung aufeinandertreffen? Den Blick auf das Notwendige und Wesentliche lenken – das saturnische Prinzip auf der einen Seite und Jupiter mit seinem Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit auf der anderen Seite dürfen in eine gemeinsame Bewegung finden.


Der Ruf der Seele, sich nicht mehr alleine nach den Wünschen des Ego auszurichten, sondern sich verantwortungsbewusst in den Dienst des Planeten und seiner auf ihm wohnenden Lebewesen zu stellen, wird stärker. Wachstum ja, doch weder ins uferlose noch alleine nach den wirtschaftlichen Interessen unserer bisher männlich geprägten Leistungsgesellschaft. Welche Traditionen und Werte dienen uns wirklich und in welchen Bereichen dürfen wir ein vollkommen neues Werteverständnis entwickeln, das auch unser Gegenüber mit einbezieht? Und was ist mit den Wesen, die bislang keine Stimme bekommen haben? Was ist mit den Anteilen deines Wesens, denen du ein Stimmrecht verweigert hast? Was ist mit deiner inneren Stimme? Wann lernen wir auch den leisen Stimmen zu lauschen? Und wann schenken wir all diesen Stimmen endlich Gehör? 



24. November 2020 – Kurskorrektur


Jetzt schenkt das Leben dir die Möglichkeit, deine tiefsten Wunden zu heilen. Hältst du weiter an alten Gewohnheiten und Verhaltensmustern fest oder folgst du der Weisheit deiner Seele und springst in unbekanntes Land? Neue Welten warten auf dich. Du hast die Wahl. Du bist so viel mächtiger mit einer klaren Intension, als du denkst.


Welcher Realität schenkst du deine Energie und Aufmerksamkeit, um sie vom Himmel auf die Erde zu bringen? Auch wenn die neuen Erden (ich gehe davon aus, es gibt viele) im Geiste schon geboren sind, brauchen sie dein Handeln, dein wahrhaftiges Menschsein, um sie in der jetzigen Realität zu gebären. 


Wahrhaftige Schöpfung wird durch die Einheit von Körper, Geist und Seele erzeugt. 


Erlaube dir ein Innehalten. Schenke deiner Seele Raum und sie wird dir deine Wahlmöglichkeiten und deine Zeitlinie offenbaren, auf die du springen kannst.

Schneller Wechsel der Zeitlinien. Fließe mit dem Strom. Tiefgreifende Veränderungen innerhalb unseres Nervensystems. 

Die Kurskorrektur wird freiwillig oder durch das Eingreifen des Lebens kommen.

Wirst du gegen den Strom kämpfen oder dich dem Fluss der Veränderung hingeben? Bist du im Vertrauen? Bereit zum nächsten Sprung? Oder befindest du dich noch im Schwebezustand zwischen den Welten? 


17. November 2020 – Vergebung


Das Gesetz der Heilung besagt:


„Alles, was heilen will, kommt ans Licht.“ 


Themen, Herausforderung und Geschenke der Zeitqualität


Das bedeutet in logischer Konsequenz, dass der ganze Dreck, der ganze holy Shit, der geheilt werden will, sich ans Licht bewegt.


Wir können jetzt drauf schauen und sagen: „Mein Gott ist das krank! Oder begreifen, dass alles, was sich ans Licht bewegt, heilen will.

Also lasst uns die Ärmel hochkrempeln und anfangen miteinander aufzuräumen. 


Vertraue. Genau hier, wo du gerade bist, ist dein Platz. Du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort.


Lasst uns feiern, wie farbenfroh, wie bunt und vielfältig wir sind. Anstatt uns darauf zu fokussieren, was uns trennt.


Auch wenn ich mich wiederhole, bitte ich dich: Projiziere die Dunkelheit nicht nach Außen. Du bist Alles, was Ist. Polarisiere nicht. Dunkelheit und Unbewusstheit sind nicht schlecht. Sie haben ihre Berechtigung und dienen auch unserem Schutz. Was wir nicht verstehen und verdauen können, müssen wir verdrängen und vergessen – es ist ganz simpel ein Überlastungsschutz. Alles hat seine Zeit. Haben wir die nötige Reife, darf es ans Licht. 


Die Spaltung der Gesellschaft ist nicht nur „da draußen“. Sie ist in dir, sie ist in mir, sie ist in uns. 

Wo bist du in dir gespalten? Welche Anteile in dir erscheinen unversöhnlich? Erlaube dir, zu erkennen, was dich trennt und was dich heilt.



20. Oktober 2020 Lass deine alten Geschichten los. Hör auf dich zu beschweren.


Wie kannst du etwas loslassen, wenn du es immer wiederholst? 


Themen, Herausforderung und Geschenke der Zeitqualität


Energie folgt der Aufmerksamkeit. 


Dieses universelle Gesetz kennt inzwischen fast jeder. Was bedeutet es in der Umsetzung? 


Jedes Mal, wenn du deine alten Storys erzählst, nährst du sie mit deiner kostbaren Energie. 

Fokussiere dich auf das Geschenk, welches in der Erfahrung liegt. Fühle Dankbarkeit und schreibe deine Geschichte um. Es ist vorbei. 



11. Oktober 2020


Situationen der vollkommenen Überforderung können durchaus Gutes bewirken. Als Notbremse der Seele öffnen sie den Blick fürs Wesentliche; fordern auf, überhöhte Anforderungen an uns selbst und unsere alten Programme herunterzufahren. Verlangen ein Reset. 


01. Oktober 2020


Wir stehen als Menschheit mit dem Rücken zur Wand. Um die Krisen, die wir erschaffen haben, gemeinsam zu lösen, müssen wir uns umdrehen. Die Einbahnstraße erkennen, in der wir gelandet sind.
 

Setzt du dein Ziel ohne Verbindung mit deiner Seele nach außen, verlierst du dich. 


Diese Handlung entspricht dem alten männlichen Leistungsprinzip.

Das alte Prinzip funktioniert so: 

Setze dir ein klares Ziel im Außen. 

Fokussiere dich, bündele deine Willenskraft und gehe geradlinig auf dein Ziel zu. 

Wenn du es erreicht hast, bekommst du Anerkennung und Wertschätzung. 

Einmal kräftig auf die Schulter klopf! 

Je mehr Wertschätzung, vor allem monetär, umso glücklicher und erfolgreicher wirst du sein.

Hmm. Ist das so? 

Es ist ein Irrglaube, dass wir glücklicher werden, indem wir noch mehr tun und dadurch noch mehr erreichen.


Neues kreieren wollen und dafür die Parameter der letzten Jahrhunderte verwenden, wie soll das funktionieren?


Fakt ist, richten wir uns nach dem alten Leistungsprinzip aus, binden wir unseren Wert an die Leistung. Wir pressen unser Sein in eine vorgegebene Zielvorgabe. Setzen Ziele aus der Vorstellung heraus, was uns zufrieden und glücklich macht. 


Doch wie können wir das wissen, ohne Beziehung zu unserem Sein? 

Wie können wir glücklich sein, ohne zu sein?


Um die Qualitäten deines Seins auf die Erde zu bringen, ist es notwendig, in Verbindung mit deinem Sein zu sein. Die Beziehung zu deiner Seele zu pflegen.


Der Weg der weiblichen Führung und der Manifestation entwickelt sich Schritt für Schritt aus der vollkommenen Präsenz im Augenblick.


Heißt das jetzt, ich habe keine Ziele?

Nein, im Gegenteil. Ich weiß sehr klar, was ich will.

Meine Werte will ich wirklich leben. Anstatt sie nur als leere Worthülsen nach außen zu kommunizieren. 

Ich will aus einer inneren Freiheit heraus, achtsam und bewusst Menschen begegnen, angemessen und liebevoll handeln, anstatt unbewusst zu reagieren und meine Verletzungen weiterzugeben.

Ich will mir und dem Leben vertrauen, offen und berührbar sein, lieben und heilen. Und noch vieles mehr :-)


Oft gelingt es mir. Doch manchmal fällt es schwer.


Was an solchen Tagen hilft, ist: 


Dich in Gedanken in den Arm zu nehmen. So richtig. Ganz bewusst. 

Erinnere dein Gesicht (oder schau in den Spiegel) und schau dir in die Augen.

Streichle dir zärtlich über die Wangen, küss dich gedanklich sanft auf die Stirn … auf deine geschlossenen Augen … sag dir hey Liebes, hey du Lieber, hallo du Schatz. Es ist okay. Du bist okay. Ich bin bei dir. Du kannst dich auf mich verlassen. 


Sprich mit deiner Seele. Frag sie: „Was brauchst du jetzt? Was hilft dir zu vertrauen? Was ist der nächste Schritt? Stelle bitte nicht alle Fragen auf einmal, doch ab und an im Laufe des Tages. Wichtig ist die Antworten nicht verkrampft zu suchen. Lass sie kommen. Lehne dich innerlich leicht zurück und entspanne, denn nur so bist du offen, um zu empfangen.



23. August 2020


Das Thema des heutigen Tages und worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, inspiriert durch die Tagesqualitä des Mayakalenders von Johann Kössner, ist: 


Wissen wird zur Grundlage für Heilung: Das Tun braucht seine Struktur.



Aus tief gefühltem verinnerlichten Wissen entsteht Weisheit. 

Wir können viele schlaue Bücher lesen, doch es bringt uns nicht weiter, wenn wir das Wissen nicht anwenden. Erst wenn wir unser Wissen in die Umsetzung bringen, unsere eigenen Erfahrungen damit machen, es begreifen, wird es zu unserem eigenen Wissensschatz. 


Um in ein größeres Verständnis zu kommen, brauchst du die Bereitschaft, Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus zu betrachten. 


Erlaubst du dir, dich nicht nur mit Ansichten und Menschen zu begnügen, die dich in deiner Sichtweise bestätigen? 


Die Größe menschlichen Bewusstseins kannst du daran erkennen, wie vielen unterschiedlichen Sichtweisen ein Mensch begegnen kann, ohne sich davon bedroht zu fühlen.

 

Die wirklich Bedrohung kommt nicht von außen. Der Krieg findet im Innern statt. 

Erkennst du deine Liebe an, hast du ein Gefühl für die Größe deines inneren Raumes. Du bist in dir Zuhause. Vollkommen anwesend und selbsterfüllt. So kann dich niemand vereinnahmen. 

Aus der Größe deines inneren Raumes heraus, fühlst du dich nicht in Ecke gedrängt. Sondern kannst alle unterschiedlichen Blickwinkel in Ruhe betrachten und aus deiner Herzkraft heraus wählen, welche Priorität du ihnen gibst.


Das Tun braucht seine Struktur. 


Richten wir unser Handeln allein nach einem äußeren Ziel aus, tun wir also etwas nur, um etwas im Außen zu erreichen, vergessen wir unser inneres Reich. Wir verlieren die Wertschätzung für unseren inneren Reichtum

Auch ist es wichtig, die Struktur für unser Handeln immer wieder neu lebendig an unsere Bedürfnisse anzupassen. Nichts bleibt, wie es war. Du bist es wert. 


Wir wachsen und entwickeln uns. Dabei befinden wir uns in einem ständigen Austausch mit unterschiedlichsten Bewusstseinsfeldern, bewusst oder unbewusst. Wir werden beeinflusst, so oder so.


Die gute Nachricht ist: Du kannst wählen, welchen Einfluss du nimmst.


Viele Menschen suchen Halt in alten Glaubens- und Gewohnheitsstrukturen, in der Hoffnung, sich vor bedrohlichen äußeren Einflüssen schützen zu können. Doch sie zahlen mit dem Verlust ihrer Lebendigkeit.

Manchmal ertappe auch ich mich, wie ich nach Sicherheit und Halt im Außen suche und dabei aus meinem Zentrum falle.

Was ich in so einem Fall tue? Atmen und mich ganz dolle lieb haben, so wie ich gerade bin. Zur Erinnerung noch einmal der Link zur Herz- und Gehirnkohärenz. https://yanara.de/blog/herz-gehirn-kohaerenz-technik/

Portaltage – August 2020: worauf ich meine Aufmerksamkeit richte.


22. August 2020


Die Portaltage haben begonnen. vom 22. bis einschließlich 31. August warten, wie auch schon im Juli 10 Portaltage hintereinander auf uns. 
Portaltage haben ihren Ursprung im Mayakalender. Sie wirken als  „Aktivierungstage“ An diesen Tagen ist die Schwingungsfrequenz sehr hoch. Die Einströmungen des Kosmos haben eine starke Auswirkung auf Körper, Geist und Seele. Sie fordern uns heraus, uns immer stärker nach den Bedürfnissen unserer Seele auszurichten.
In diesen wilden Zeiten sehnt sich unsere Seele nach Stabilität und Frieden.


  • Deshalb richte dich klar aus und lass dich nicht in kämpferische Energien hineinziehen.
  • Lenke deine Aufmerksamkeit in die Erfahrungen und Qualitäten, die du erleben willst.

Für die meisten unter uns fühlte es sich in den letzten Wochen an, als würde das Leben Klavier auf unsrer Gefühlstastatur spielen. Alles, was nicht in die Berechnung deines Sicherheitsadministrators passte, und versucht wurde zu unterdrücken, wird zurück ins Leben gespuckt und will gefühlt werden.


  • Deine Gefühle wollen anerkannt und akzeptiert werden. Wenn du zornig bist, erlaube dir deinen Zorn zu fühlen, ohne ihn gleich loswerden zu wollen.
  • Gibst du ihm keine zu große Bedeutung und lässt ihn durch dich hindurch fließen, wird er, so wie er gekommen ist, auch wieder gehen – wenn du ihn in Frieden lässt.

    Das Leben unterstützt dich auf wunderbare Weise, sobald du bereit bist, mit deinem ganzen Herzen Teil des kollektiven Bewusstseinswandel zu sein. 


Je mehr du bereit bist, aus ganzem Herzen zu geben, umso mehr fließt zu dir zurück. 


Was in deinem Leben hat oberste Priorität?


Für mich ist das die Liebe, mit der ich mich zum Ausdruck bringe. Denn alles, was wir nicht aus Liebe tun, schenkt uns keine wirkliche Erfüllung und damit auch keinen Erfolg. 


Liebe ist das alles miteinander verbindende Element, das alles möglich werden lässt. 


Portaltage – August 2020



Viel wichtiger, als was wir tun, ist unsere innere Einstellung, mit der wir es tun. 


Je mehr wir lieben, was wir tun, umso verbindlicher werden wir mit uns selbst. Wir folgen dem Weg des Herzens, dem Weg unserer Seele. Und dieser schenkt Erfolg.


Unser Herz ist die Brücke zur Welt. Sowohl nach außen als auch nach innen.


Ist Spaß die oberste Priorität, fehlt die Verbindung in der Tiefe. Um Spaß zu haben, braucht es ständig neue Reize. Spaß ist nicht nachhaltig. Die heilige Sexualität zweier Liebenden ist mehr als ein Reiben aneinander. Viel mehr als ein gegenseitiges Bemühen zum Abruf einer Reizabfolge. 

Hast du kranke Kinder oder Eltern, die deine Aufmerksamkeit und Pflege brauchen, macht das nicht immer Spaß. Doch bist du aus Liebe bei ihnen, wird du die Nähe schätzen, die dadurch entsteht. Das Erleben von Nähe und Verbundenheit erfüllt uns mit tiefer Freude und Dankbarkeit. 


Wie verbindlich bist du dir selbst gegenüber? 

Bleibst du dir liebevoll zugewandt, auch wenn du zornig, traurig oder ängstlich bist? Erlaubst du dir zu fühlen, was deine Seele dir mitteilen will?



05. August 2020


Dieser Monat hat es mal wieder in sich. Vom 22. bis einschließlich 31. August warten, wie auch schon im Juli 10 Portaltage hintereinander auf uns. Portaltage haben ihren Ursprung im Mayakalender. Sie wirken als  „Aktivierungstage“ An diesen Tagen ist die Schwingungsfrquenz sehr hoch. Die Einströmungen des Kosmos haben eine starke Auswirkung auf Körper, Geist und Seele. Sie fordern uns heraus, uns immer stärker nach den Bedürfnissen unserer Seele auszurichten. In diesen wilden Zeiten sehnt sich unsere Seele nach Stabilität und Frieden. Deshalb richte dich klar aus und lass dich nicht in kämpferische Energien hineinziehen. Lenke deine Aufmerksamkeit in die Erfahrungen und Qualitäten, die du erleben willst. 


10. Juli 2020: Den Himmel auf die Erde bringen 


Unsere Verbindlichkeit ist auf dem Prüfstand. Wie verbindlich bist du mit dir? 


Die Missstände in unserem Leben offenbaren sich in den kommenden Wochen in schonungsloser Offenheit. Faule Kompromisse werden dir unter einer Vergrößerungslupe präsentiert. Sie bringen deine gesamte Gefühlsskala ins Schwingen. Von eiskalt bis über den Siedepunkt hinaus ist alles dabei.

Ich sehe dabei den direkten Zusammenhang nicht nur zum kollektiven Bewusstseinsfeld der Menschen, sondern ebenso zum Zustand der Erde. Es beginnt von innen heraus zu kochen.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, mich selbst nicht ausgenommen. Bevor uns nicht schmerzlich die Einbahnstraße bewusst wird, in der wir gelandet sind, wehren wir uns gegen so manche notwendige Veränderung.
Die gute Nachricht ist: Der kollektive Bewusstseinswandel ist in vollem Gange, auf manchen Ebenen vollzieht er sich mit rasender Geschwindigkeit. Ist ein bestimmter Schwellenwert überschritten, entsteht ein Dominoeffekt. Licht = Information = Bewusstsein strömt in die Dunkelheit und bringt die Schattenanteile der Menschen nach oben. Diese werden in den Entwicklungsbrennpunkt gezogen.
Alles was ans Licht kommt will heilen. Bewusstseinsanteile mit der Reife eines vernachlässigten Kindes. Rebellierend und dominant sowie ängstlich und sicherheitsbedürftig. Alles hat seine zwei Seiten, so wie Himmel und Erde, männlich und weiblich. Wir leben in der Dualität. 

Das Bewusstsein sammelt sich an deinen stärksten Widerständen, um sie aufzuweichen. Die Grenzen werden durchbrochen. Tag und Nacht fließen nahtlos ineinander. So steigt unbewusstes Potenzial, in Form von verborgenen Möglichkeiten, kreativen Lösungsansätzen, und Begabungen ins Bewusstsein und bewirken vernetztes Denken.
 Die Auflösung der interaktiven Felder geschieht schnell, denn immer mehr Anteile deines multidimensionalen Göttlichen Selbst beginnen miteinander zu verschmelzen.
Es gibt Tage, da melden sich verstärkt deine inneren Kindanteile und wollen Liebe, Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Ruhe, Sicherheit und Trost. Zwei Tage später wiederum kommen ganz andere Kindanteile ins gemeinsame Feld. Diese wollen spielen und alles andere, nur nicht das, was du dir vorgenommen hast zu tun.

Es ist eine verwirrende Zeit, denn immer wieder kommen neue unbeherrschbare Anteile und blähen sich auf. Und genauso urplötzlich, wie sie erschienen sind, fällt die ganze Inszenierung auch wieder in sich zusammen und alles wird ruhig. Scheinbar unvereinbare Seelenanteile werden vereint. Das Unmögliche wird möglich. 


Unsere Aufgabe ist es:


Unsere noch unbewussten Kindanteile an die Hand zu nehmen, sie mit Achtsamkeit und Liebe, in ihre Eigenverantwortung zu führen. 


Es ist an der Zeit, das Kreuz in uns zu erlösen


Das Kreuz steht symbolisch für die horizontale Trennung zwischen Himmel und Erde + die vertikale Spaltung zwischen männlich und weiblich (rechte und linke Körperhälfte). 

  • Dabei bewegen wir uns aus der Gleichgültigkeit in die gleiche Gültigkeit. 
  • Aus der ungleichen Wertigkeit in die Gleichwertigkeit. 

Zwischen Himmel (Geist, Spirit) und Erde ( Materie, Mensch). 

Zwischen männlich (Logos, Struktur) und weiblich (Gefühl, innere Fülle).


Wir erlösen uns aus der Anhaftung an das Kreuz. Aus der Vorstellung von Opfer und Täter, von Schuld und Sühne. Indem wir aufstehen, uns innerlich aufrichten und Alles Was Ist in unseren Herzen vereinen. Die Erde ist nicht die Hölle, die wir durchleiden müssen, um danach in den Himmel zu können.

 Der Tanz zwischen Animus und Anima beginnt – lasst uns den Himmel auf die Erde bringen 


Betrachtest du die Bewegung aus einem höheren Blickwinkel, wundern dich die weltweiten Unruhen wahrscheinlich genauso wenig wie mich. 

Bricht bei einer großen Anzahl der Menschen die gewohnte äußere Struktur, die vermeintliche Sicherheit, weg, entsteht eben auch großes Chaos. Die alte Ordnung löst sich auf, die neue ist noch nicht für jeden erkennbar. Die Menschen geraten außer Rand und Band.


Doch Chaos ist der Moment des Strukturwandels und damit der Beginn einer neuen Ordnung. 


Die alte Ordnung fällt auseinander, um sich lebendig nach unserem neuen Sein auszurichten. Die alten Abhängigkeiten funktionieren nicht mehr. Welche Realität wählst du? Wähle weise und aus ganzem Herzen.

Wir fallen auf uns selbst zurück, um uns neu zu begegnen. Halt und Sicherheit findest du im Zentrum deines Herzens. Es ist wie im Auge des Hurrikans, egal wie sehr es draußen stürmt, hier findest du zur Ruhe.


Kennst du den Film Matrix? Wenn ja, erinnere dich, allein die rote Pille zu schlucken, half Neo nicht beim Ausstieg aus der Matrix. Ein hartes Training gehörte dazu. Alleine mit ein paar netten Affirmationen und Positiv Denken wäre er nicht weit gekommen. 



1. April 2020: Polarität erkennen – die Dunkelheit nicht mehr nach außen projizieren 


Ein großer Teil der Menschheit befindet sich im Schleudertrauma zwischen zwei Polen. Welche Pole das sind und was für dich jetzt wesentlich ist, um nicht zwischen die Fronten zu geraten, erfährst du in diesem Video.

29. März 2020: Bleib Zuhause – in deinem Herzen


Erinnere dich, weshalb du hier bist. Jetzt ist deine Zeit. Die Zeit der größten Veränderung auf diesem Planeten, die du jemals erlebt hast. Wir erleben einen kollektiven Quantensprung. Die Menschheit erwacht. 

Was gibt es für dich zu tun? 
„Ruhe bewahren, den Standort nicht verlassen.“ Es hat ein wenig gebraucht bis ich wusste was Spirit mir mitteilen wollte. Ruhst du mit deiner Aufmerksamkeit in deinem Herzen, bist du im Herzen von Allem Was Ist. Innen wie Außen – im Kleinen wie im Großen. Dein Herz ist die Brücke zur Welt. 


Sobald du innerlich zur Ruhe kommst, erzeugst du innen wie außen einen Gleichklang, ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis und damit, das ist entscheidend, eine Aufnahmefähigkeit, sodass deine Schöpferpotenziale sich mit dir verbinden können.


Also entspanne dich, komme zur Ruhe. Durch die Angst – Fahrplan für Krisenzeiten Bleib Zuhause, in deinem Herzen. Sei achtsam und aufmerksam deinen Mitmenschen gegenüber. Du erhältst das Geschenk, über dein kleines Ich hinauszuwachsen in ein starkes, lebendiges Wir.
Warum gefährdet eine Pandemie die Lungen der Menschen? Was ist für den Virus ein gefundenes Fressen? Es mangelt den Menschen an Bewusstsein für ihren innewohnenden göttlichen Raum. “Hey super“ denkt sich unser kleiner Virus, „niemand Zuhause, da geh ich rein und mach mich breit.“ 
Nun, lasst uns dankbar sein, dass er der kollektiven Menschheit zeigt, was sie vergessen hat, sich zu erlauben. Es ist Zeit für den nächsten Schritt: Keine Ausreden mehr zu haben, kein Opfer mehr zu sein und die Verwirklichung deines göttlichen Seins nicht länger verzögern. Bewege dich in dein Meister Sein.

Erlaube Spirit, in dir zu erwachen. Erlaube dir göttlichen Raum – in allen Bereichen deines Seins.

Erinnere dich, weshalb du hier bist. Jetzt ist deine Zeit. Die Zeit der größten Veränderung auf diesem Planeten, die du jemals erlebt hast. Wir erleben einen kollektiven Quantensprung. Die Menschheit erwacht.   Was gibt es für dich zu tun?


Es brodelt, Unruhe macht sich breit, Machtspiele und Manipulationen kommen ans Licht, um sich zu verabschieden. 
Projiziere die Dunkelheit nicht nach Außen. Du bist Alles Was Ist. Polarisiere nicht, Dunkelheit, Unbewusstheit sind nicht schlecht. Sie haben ihre Berechtigung und dienen auch unserem Schutz. Was wir nicht verstehen und verdauen können, müssen wir verdrängen und vergessen – es ist ganz simpel ein Überlastungsschutz. Alles hat seine Zeit. Haben wir die nötige Reife, darf es ans Licht. So wie jetzt.


Bleibe in deinem Herzen zentriert und bilde so ein Gegengewicht zum Flucht- und Kampf-Modus der Massen.


Erinnere dich, weshalb du hier bist. Jetzt ist deine Zeit. Die Zeit der größten Veränderung auf diesem Planeten, die du jemals erlebt hast. Wir erleben einen kollektiven Quantensprung. Die Menschheit erwacht.   Was gibt es für dich zu tun?
 


09. März 2020: Der Coronavirus – Was ist sein Geschenk?


Wo erlauben wir uns nicht genügend Raum?

Welche wesentlichen Bedürfnisse verweigern wir uns?


Das sind die Fragen, die wir uns stellen dürfen, wenn wie im Falle des Coronavirus die Lunge ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt wird. Und diese Fragen erreichen das gesamte Kollektiv.

Gesundheits- und Wirtschaftssystem kommen an ihre Grenzen. Das Großartige daran ist, wir erkennen unsere Einbahnstraßen. Das ist unser Geschenk.

Zu knapp kalkuliert. Handlungsfreiraum weg gespart. Produktionsstätten ins Ausland verlegt, weil es wirtschaftlich effizienter ist. Ärzte- und Pflegemängel, zu viel Verantwortung auf wenige Schultern gepackt.
Die Missstände zeigen sich in einem neuen Licht. So gehts nicht weiter, dies wird so langsam jedem schmerzlich klar.

Das Begreifen der Notwendigkeit, etwas zu verändern, ist, wie das Wort schon deutlich zeigt, die Wende aus der Not. 
Das Kollektiv verändert sein Bewusstsein. Gesundheitssystem, Wirtschaft und Politik anzuklagen, ist kontraproduktiv.


Wir sind unsere neue Erde.



Den ausführlichen Artikel: Corona – der kollektive Wake-up Call findest du hier.
 „It’s only you. It’s only ever been you and that’s scary.“


Nun geht es darum, gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die den Menschen ins Zentrum der Aufmerksamkeit stellen.

Etwas tiefer gehende Fragen, die du dir persönlich stellen kannst:
In welchen Bereichen ist dein Fokus zu sehr auf Leistung und Funktionieren eingestellt? Was treibt dich dazu an? 
Glaubst du insgeheim, nicht zu genügen? Erlaube dir, genau hin zu spüren, wo du dich noch im Mangel fühlst. 

Kennst du deine persönlichen Mangelstellen? Wo befindest du dich gefühlt noch in der Vergangenheit? Wo ist ein Anteil deines Wesens zurückgeblieben? Vielleicht dort, wo es „Klick“ gemacht und du FESTGESTELLT hast: “Ich reiche nicht!“? Die Verbindung dorthin entsteht über dein Gefühl.
Wenn in deinem Bewusstsein eine solche Erfahrung auftaucht, nimm dich in Gedanken dort in den Arm, wo du dich ich der Vergangenheit verletzt zurückgelassen hast. Es ist an der Zeit, zu heilen.
Um deinen inneren Antreiber zu lösen, musst du mit Liebe und offenem Bewusstsein, mit deinem Licht (Licht = Information) genau dorthin, wo du und/oder dein Umfeld etwas abwertend festgestellt haben und den Schalter umlegen. So kannst du die negative Ladung deiner Gefühlsspeicher entlassen. 
Nimm deine zurückgelassenen, ungeliebten Anteile ins Herz und deine liebenden Arme und führe dich nach Hause. Nimm dich an, so wie du bist. Jetzt ist deine Zeit. Erlaube dir anzukommen – im Hier und Jetzt. Was war, ist vorbei. Was zählt, ist Jetzt. 

Eine Definition ist eine Feststellung und somit eben auch eine Fixierung. Kontraproduktiv, wenn du einen Zustand verändern willst.


Sobald du das, was war und das, was ist, sein lassen kannst – nicht mehr verurteilst, nicht mehr definierst, öffnet sich der Raum deiner göttlichen Gegenwort und Wunder geschehen.



Den ausführlichen Artikel: Corona – der kollektive Wake-up Call findest du hier.




18. Februar 2020: Der Boden trägt nicht mehr – Unsicherheit als Potenzial erkennen


Ich bin auf dem Sprung. Springst du mit?

„Warum sollte ich das tun?“, fragst du dich jetzt vielleicht. „Und wohin?“ Nun, wie du vielleicht bemerkt hast, haben die letzten Wochen uns noch einmal so richtig mit alten, uns selbst sabotierenden Überzeugungen konfrontiert. Einen Großteil davon endlich hinter dir zu lassen, ist doch eine Überlegung wert?


Wir erschaffen unsere Realität von innen nach Außen. Unsere Gedanken und Überzeugungen kreieren unsere Welt. Verändern sich unsere Gedanken und unsere Innenwelt – die innere Ausrichtung – verändert sich unsere Realität. Die äußere Struktur passt sich lebendig den neuen Inhalten an. Dabei zerfällt die alte Ordnung damit eine neue höhere Ordnung, die unserem neuen Seinszustand entspricht und dient, entstehen kann.



Was geschieht währenddessen?

Die Schwingung steigt und hebt uns an. Die natürliche Folge davon ist: Wir verlieren den Boden unserer alten Realität. Und das macht Angst.
Was wir dabei realisieren dürfen: Ein neuer Boden ist sich bereits am Materialisieren, auch wenn wir ihn noch nicht sehen. Energie geht nicht verloren. Sie verändert lediglich ihren Zustand, sie formt sich neu.
Auf deinem Weg durchlebst du Umbruchphasen. Neue Wege entstehen – dein Energiesystem befindet sich im Umbau. Die alte Form löst sich auf, damit eine neue Struktur entstehen kann. Das Chaos, in dem du dich dabei teilweise befindest, ist der Beginn einer neuen Ordnung. Dies erzeugt Unsicherheit und Angst. Doch das muss nicht so bleiben. #persönlichkeitsentwicklung #angst #transformation #loslassen





Die Zeit der Neuorientierung, wenn das Alte nicht mehr trägt und das Neue noch nicht wahrnehmbar, ist durch Unsicherheit geprägt. Was wir in dieser Phase entwickeln dürfen, ist VERTRAUEN. Und Vertrauen entwickeln wir, indem wir uns einlassen und den Schritt ins Ungewisse wagen. Wenn es sein muss auch schon mal mit zitternden Knien. Denn nur so können wir neue Erfahrungen machen. Erfahrungen jenseits der alten Überzeugungen. Dadurch entsteht ein Vertrauen, dass tiefer geht und uns wirklich trägt.


Erlaube dir deine Unsicherheit nicht als Versagen, sondern als Potenzial zu betrachten. Wie heißt es so treffend? „Wo nichts sicher ist, ist alles möglich!“ Unsicherheit macht uns verletzlich und gleichzeitig berührbar. Unsere alten Konzepte greifen nicht mehr. Wir können unser Erleben nicht mehr so leicht in unsere alten Schubladen packen. Es wird lebendig. Gut so!


Jahresvorschau 2020 – Regulation


Unsere Lernaufgabe in 2020 ist, über die Fokussierung auf unser persönliches Wohl hinaus zu wachsen. Die Herausforderung wird sein, unser Wirken und die dazugehörigen Aufgaben in unserem Leben so umzugestalten und neu zu priorisieren, dass wir mit all unseren Fähigkeiten und Gaben dem großen Ganzen dienen. Haben wir unsere Bereitschaft dazu gegeben, werden wir magnetisch auf die Position gezogen, die unserem Wesen entspricht. Unser Göttliches Selbst greift regulierend ein.

Wir dürfen lernen, im Feuer zu stehen. 2020 beinhaltet ein starkes Konflikt- und damit auch Wachstumspotenzial.

Ein Jahr der reichen Ernte, wenn du die letzten Jahre dem Weg deines Herzens gefolgt bist. 
Unsere wahre Erfüllung will sich im WIR entfalten. 



Was erwartet uns 2020? Welche Themen und Herausforderungen kommen auf uns zu? Für diejenigen, die ihre Bereitschaft gegeben haben, wird 2020 ein Jahr der reichen Ernte. Sie werden auf ihre Position gezogen. Dorthin, wo ihre Fähigkeiten und Potenziale ins Blühen kommen. #jahresvorschau #zeitqualität #channeling #botschaftdergeistigenwelt #spiritualität #bewusstsein

Was in uns und unserem Leben hat Bestand und was kann weg?

2020 fordert uns auf, uns aus unserer Komfortzone heraus zu bewegen. Unser Ego kommt dabei teilweise mächtig in Not, denn es wird aufgefordert, seine scheinbar Halt gebenden Fixpunkte, loszulassen. Verfestigte Standpunkte, Überzeugungen, Konzepte, Vorstellungen, haben ihren Dienst getan und dürfen gehen. Die alte Ich-Identität wird heftig durchgerüttelt und auf den Kopf gestellt. 


Wie auch letztes Jahr dürfen wir in unserer Absicht kristallklar werden, was wir in unser Leben einladen wollen und was nicht. Anstatt unsere Energie in den Widerstand zu geben, ist es sinnvoller ein Gegengewicht zur alten, unerwünschten Realität zu entwickeln. Das notwendige Gegengewicht erzeugen wir, indem wir eine kristallklare Vision davon entwickeln, was wir stattdessen realisieren wollen und dort unsere Aufmerksamkeit hinlenken. Die Energie folgt. 


Unsere Aufmerksamkeit gibt die Betonung und damit auch den Ausschlag in welche Richtung sich das Blatt wendet. Zur Neuausrichtung bedarf es Achtsamkeit und Beständigkeit. 

Was erwartet uns 2020? Welche Themen und Herausforderungen kommen auf uns zu? Für diejenigen, die ihre Bereitschaft gegeben haben, wird 2020 ein Jahr der reichen Ernte. Sie werden auf ihre Position gezogen. Dorthin, wo ihre Fähigkeiten und Potenziale ins Blühen kommen. #jahresvorschau #zeitqualität #channeling #botschaftdergeistigenwelt #spiritualität #bewusstsein


Während es 2019 wichtig war, uns regelmäßig eine Auszeit aus der Gemeinschaft zu erlauben, um unsere eigenen Beweggründe zu klären, dürfen wir 2020 lernen, im Feuer stehen zu bleiben – ein ICH im WIR zu leben. Wir müssen kein wochenlanges Schweige-Retreat zelebrieren, um zu uns zu finden. Ein bis zwei Stunden Stille oder ein Spaziergang tun es auch. Manches muss einfach ausgesprochen und manchmal auch ausprobiert werden, damit wir erkennen, ob es wirklich Bestand hat oder dem Bild einer alten Realität entspricht, die sich tatsächlich jedoch schon längst gewandelt hat.


Doch bevor wir im Feuer unserer Leidenschaft und manchmal auch im Feuer des offenen Konfliktes stehen können, müssen wir klar unterscheiden lernen, ob die Bewegung der wir folgen auch wirklich unserem Herzen entspringt. Bist du dir hier noch nicht sicher, kann ich dir nur weiterhin regelmäßige kleine und größere Besinnungszeiten ans Herz legen.

Sobald wir der Bewegung des Herzens folgen, bringen wir den Himmel auf die Erde. Das bedeutet, wir können unsere Möglichkeiten erkennen und umsetzen. Nach der Regulation unserer inneren Einstellung folgt die Realisierung unserer göttlichen Schöpferpotenziale.


Was ist wirklich wesentlich?

In einem gesunden WIR leben alle Wesen das Wesentliche ihrer Seelenessenz. Sobald wir uns miteinander auf das Wesentliche konzentrieren, ist genug Raum für alle vorhanden.

Prioritäten zu setzen, damit genug Raum für das Wesentliche bleibt, ist die Basis für gemeinsames Wachstum. Denn alles, was zu viel ist stiehlt dem Wesentlichen den Raum. 



Wo liegt deine größte Angst?

Auch in diesem Jahr kommen weiterhin Themen auf den Tisch, um die wir lange Zeit einen großen Bogen gemacht haben. Die ganz persönlichen heißen Eisen werden uns zur Mitte des Jahres präsentiert. 


Das könnten zum Beispiel Ängste sein …


  • dich in ein großes Nichts aufzulösen, sobald du deine Vorstellungen davon wer du bist, loslässt
  • deine persönlichen Bedürfnisse hintenan stellen zu müssen, sobald du dich verbindlich auf ein Wir einlässt 
  • vereinnahmt zu werden
  • zu kurz zu kommen
  • deinen persönlichen Freiraum zu verlieren
  • nicht genug mit einbringen zu können, nicht zu genügen
  • zu versagen

Du wirst dich deinen Ängsten stellen dürfen. Von Außen betrachtet sieht es auf den ersten Blick oftmals so aus, als würdest du deine alte Erfahrung wiederholen. Doch sobald deine innere Einstellung sich verändert, wirst du das Muster der alten Erfahrung von innen heraus wandeln und sie nimmt einen völlig neuen Ausgang. Es ist so viel mehr möglich, als du denkst.


Copyright  © 2019, Yanara -  Impressum  Datenschutz 

Finde deinen Platz im Auge des Sturms!

Sichere dir jetzt eine kostenlose Teilnahme am Heilenden Feld.

Folge deinem Spirit! 
  


Du kannst dich vom Newsletter jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Ich bin auch nicht sauer – Versprochen! Meine E-Mails enthalten Informationen zur aktuellen Zeitqualität,  jede Menge Selbsthilfe-Tools, meinen Produkten, Angeboten und Aktionen. Hinweise zum Datenschutz erhältst du unter Datenschutz.

x