NEUE ERDE

[Foto: Fotolia]

Ein neuer Stern…
Ein Stern der Hoffnung…
Ein Stern der Zuversicht und ein Stern des Einenden…
Ihr seid eure Neue Erde…
Habt Sie in eurem Herzen geboren…

Jetzt gebt sie frei…
Und gewährt ihr Ausdruck…

Seit dem Fall aus dem Paradies, ausgelöst durch das Begehren des Menschen Gottgleich und somit allwissend zu sein,  sind wir auf der Suche…

Auf der Suche nach Gott. Und auf der Suche nach dem verlorengegangenen Paradies.

Aber genauso befinden wir uns auf der Flucht.

Auf der Flucht  vor dem Licht. Denn Licht beinhaltet Wissen und Wissen wollen beinhaltet  Schuld.

Hat nicht unser wissen wollen und frevelhaftes sein wollen wie Gott, zum Ausschluss aus dem Paradies geführt? Wer soviel will!

Die Erde wurde zu unserer selbsternannten Hölle. Und die einzige Möglichkeit, die wir hatten uns nicht schuldig zu fühlen, war nicht mehr zu fühlen…uns taub zu stellen…

Was geschieht, wenn wir nicht mehr fühlen?  Wenn wir uns nicht mehr unserer eigenen Liebe sicher fühlen? Wie können wir es wagen uns zu verbinden?  Ohne Liebe? Wir werden belogen! Wir werden betrogen! Ohne Liebe mit Sicherheit!

Bau mit mir ein Haus…und ich kann dir sagen, dass du mich liebst! So einfach ist das!

Und was geschieht, wenn wie in deinen kühnsten Träumen, eines Tages tatsächlich die Frau oder der Mann,  vor dir steht, die/der sich selbst ermächtigt hat, Liebe zu sein und Liebe zu schenken…kannst du sie wahrnehmen?  Kannst du Liebe wirklich wahr nehmen? Ich glaube nein!

Wer will denn schon Liebe schuldig sein?

Also Schutz muss sein! Sowohl vor der Liebe, als auch vor dem Licht!

Denn Vertrauen können wir einfach nicht.

Ganz ehrlich, dieser nichtwissende, nichtfühlende Anteil in uns, der immer noch im Paradigma von Schuld und Sühne schwingt, will wirklich Alles…aber Ankommen wirklich nicht!

Denn am Ende der Reise wartet die Erkenntnis, das wir Alles sind Was Ist…und wer ist schuld?

Selber schuld?!?!

Und jetzt?

Seid gnädig!

Es ist an der Zeit, das Geschenk zu achten, welches ihr euch hierdurch bereitet habt.

Euer Geschenk war der Eintritt in eine Entwicklungsreise von ungeahnter Dimension.

Werdet ruhig und haltet inne!

Dann könnt ihr sie fühlen…könnt ihr sie wahrnehmen…die pulsierenden Wellen der Lichtermeere…leuchtende, sich kraftvoll  nach der einenden Bewegung des gemeinsamen Herzens,  ausrichtende Klangkraft, einmündend in ein mehr toniges Klanguniversum…

Zeugnis gebend, der  Einheit von Zeit und Raum,  mündend im Jetzt, gewähren sie Allem Was Ist als wissend,  liebende Größe,  Eintritt in das große Unbewusste…das Nichts…

Nennt es Dunkelheit, nennt es Nacht, wir nennen es Schlaf, Schlaf des Vergessens…

Dem Schlaf der großen dunklen Nacht, gebührt euer Dank, hat er euch doch ein großes Geschenk  gebracht… Er lässt euch vergessen, dort wo ihr noch nicht verzeihen könnt, solange bis ein größeres Verständnis in euch gereift ist…

Dann wird  diese Größe euch halten.

Dann kann eure Liebe euch tragen.

Nun seid ihr sicher und müsst nichts mehr ertragen!

Und hört ihr den Beat…könnt ihr es hören…könnt ihr es fühlen…eine leichte Vibration in eurer Herzgegend beginnt…atmet  mitten hinein in diese Vibration und lasst sie vor eurem geistigen Auge als Bewegung entstehen…und dann folgt mit eurer Aufmerksamkeit dieser Bewegung und erlaubt, ja ermächtigt euch dazu, euch damit  wieder zu verbinden… Es ist eine Woge der Kraft… Es ist die Welle des Erwachens…die sich jetzt in euch entfacht… Ihr wisst es noch! Die Erinnerung taucht wieder auf… Blitzartig! Ihr habt auf sie gewartet… Es gehörte mit zum Spiel! Ihr habt niemals versagt! Vergessen war ein Teil des Spiels! Fühlt die Woge, spürt die Kraft der inneren Erkenntnis, in der Gewissheit eurer Göttlichen Gegenwart.

Und die Sehnsucht nach der Wiedereinkehr  lässt eure größte Angst…die Angst anzukommen, die Angst vor Schuld, die Angst vor Wissen, die Angst unrechtmäßig Liebe zu erhalten…von euch abfallen wie eine alte Haut…

Es ist Illusion. Ihr müsst euch nichts verdienen!  Müsst nichts mehr beweisen! Und schützen?

Vor was? Liebe, die um sich selber weiß, zieht Liebe an!

Auch müsst ihr euren einzigartigen,  göttlichen Funken  nicht aufgeben,  um einzutauchen in das Große Ganze…

Zwar seid ihr alle vom selben Schlag, aber jeder Einzelne  hat seine ganz besondere Klangfärbung…

In der Einheit,  seid ihr alle eins…

Doch  jeder  weiß um seine besondere Leuchtkraft…

Denn gerade eure Verbundenheit, im Wissen um den göttlichen Funken einer jeden Größe, potenziert eure Größen  ins Unermessliche.

In dem Maße, wie ein jedes Individuum um sein göttliches Selbst weiß, braucht  es sich nicht mehr zu erhöhen oder zu erniedrigen, denn es ist ihm zur Gewissheit geworden, dass sein Selbst Liebe ist und Selbstliebe verdient…

Es braucht nicht mehr abschätzend auf die Gaben seiner Umgebung zu schauen, denn es weiß um die gleiche Wertigkeit aller göttlichen Funken und kann sich so wertschätzend mit Allem Was Ist wieder verbinden.

Und atmet weiter…begebt euch mit eurer ganzen liebevollen Aufmerksamkeit wieder nach Innen…Hört ihr den Puls? Nehmt ihr den einenden Schlag des gemeinsamen Herzens wahr?

Dann heißen wir euch jetzt willkommen!

Willkommen in Liebe!

Denn im vollkommenen Bewusstsein um die Größe eurer individuellen Erkenntnisreise, habt ihr euch Hier und Jetzt zusammen gefunden, um die Erfahrungsschätze eurer Reisen miteinander zu teilen.

Eure Erfahrungen als gleichwertig wahrzunehmen und anzuerkennen.

Und ungehindert der verschiedenen Facetten, die ihr auf mannigfaltigste Art und Weise erkundet habt, so ist doch Liebe die alles bewegende Kraft, die euch dazu veranlasst hat die Reise nach Innen zu beginnen. Und Erkenntnis in Liebe… die Gewissheit eurer Göttlichkeit…
das gemeinsame Ziel.

Yanara in Zusammenarbeit mit den Aufgestiegenen Meistern

27.06.09