In der Nacht vom 24.12. zum 25.12. beginnt sie wieder, die magische Zeit, in der die Tore zur Anderswelt ganz weit offen sind. Eine ganz besondere Bedeutung haben auch die Träume, die du in diesen heiligen Nächten träumst. Welchen Themen die jeweiligen Nächte in dein Bewusstsein heben, erfährst du in diesem Artikel.

Die heilsame Magie der zwölf Raunächte

Die Tage zwischen den Jahren – die 12 Raunächte – allesamt fast wie aus der Zeit gefallen, schenken uns Zeit und Raum zum Innehalten. Und wenn nötig den Hinweis zur sanften Kurskorrektur.

Die heilsame Qualität der heiligen Nächte symbolisieren nicht nur die zwölf Monate eines Jahres, sondern stehen auch für eine Zeit, in der die Grenzen zwischen Jenseits und Diesseits verschwimmen.

In der Nacht vom 24.12. zum 25.12. beginnt sie wieder, die magische Zeit, in der die Tore zur Anderswelt ganz weit offen sind.

Die 12 Raunächte laden dazu ein, deine Herzenswünsche und Gedanken zu überprüfen. Entsprechen die Dinge, denen du deine Aufmerksamkeit und deinen Wert schenkst, wirklich dem Bedürfnis deiner Seele? Wenn nicht, sei bereit für eine Kurskorrektur.

Heiße das Unbekannte und Neue willkommen. Öffne Herz und Geist für das, was dir wirklich entspricht.

In der Nacht vom 24.12. zum 25.12. beginnt sie wieder, die magische Zeit, in der die Tore zur Anderswelt ganz weit offen sind. Eine ganz besondere Bedeutung haben auch die Träume, die du in diesen heiligen Nächten träumst. Welchen Themen die jeweiligen Nächte in dein Bewusstsein heben, erfährst du in diesem Artikel. #yanarahein #raunächte #rauhnächte #mythologie #bewusstsein #träume #spiritualität #selbsterkenntnis #selbstliebe #persönlichkeitsentwicklung #intuition #achtsamkeit #erwachen

Die Raunächte haben ihre Wurzeln in der germanischen und keltischen Tradition und rühren aus der Differenz der Tage im Sonnenjahr (365 Tage) und dem Mondjahr (354 Tage). Um diese Differenz auszugleichen, fügten die Kelten 11 Schalttage (und damit 12 Nächte) ein, die quasi „nicht existent“ sind und in denen die Gesetze der Natur außer Kraft gesetzt sind und die Tore zur „anderen Welt“ offen stehen.

Gönne dir Momente zum Innehalten und leer werden. Befreie dich von Altem und schaffe Raum für Neues.

  • Wenn du magst, schreibe dazu auf einen Zettel all das, was nicht mehr zu dir passt und was du loslassen möchtest. Zünde eine Kerze an und verbrenne den Zettel. Feiere den Raum, der für dich wieder frei wird.

Eine ganz besondere Bedeutung haben auch die Träume, die du in diesen heiligen Nächten träumst. Jede der Raunächte steht für einen bestimmten Monat des kommenden Jahres. Auch wenn es Zeit und Mühe kostet, es lohnt sich, deine Träume aufzuschreiben.

Deine Träume schenken dir Zugang zum kollektiven Unbewussten und senden dir Zeichen und Hinweise, was du in den Fokus deiner Aufmerksamkeit stellen darfst.

In der Nacht vom 24.12. zum 25.12. beginnt sie wieder, die magische Zeit, in der die Tore zur Anderswelt ganz weit offen sind. Eine ganz besondere Bedeutung haben auch die Träume, die du in diesen heiligen Nächten träumst. Welchen Themen die jeweiligen Nächte in dein Bewusstsein heben, erfährst du in diesem Artikel. #yanarahein #raunächte #rauhnächte #mythologie #bewusstsein #träume #spiritualität #selbsterkenntnis #selbstliebe #persönlichkeitsentwicklung #intuition #achtsamkeit #erwachen


Erste Raunacht: 25.12.2018 – Neuorientierung – Januar

Astrologisches Tierkreiszeichen: Steinbock

Die erste Raunacht, die Nacht zum 25.12.2018, beinhaltet die Energie des Anfangs und der Neuorientierung.

Sind deine Ziele mit deinem innersten Wesen noch in Einklang? Was willst du hinter dir lassen? Welchen Samen möchtest du säen?

Zweite Raunacht: 26.12.2018 – Verbundenheit – Februar

Astrologisches Tierkreiszeichen: Wassermann

Der Frühling rückt heran, die Tage werden wieder länger. Am 2. Februar wird das Fest Maria Lichtmess gefeiert. So ist das Thema der zweiten Raunacht die Verbindung mit deinem inneren Licht, dem höheren Selbst. 

Kannst du vertrauen, dass der Same für das Neue bereits in dir vorhanden ist? Wie steht es um deine Wertschätzung dir selbst gegenüber? Bist du in Frieden mit dir?
Wo hegst du noch überzogene Erwartungen an dich? Wo hast du unbewusst die Erwartungen deines Umfeldes übernommen?
In welchen Bereichen begegnest du dir ohne Wertschätzung oder überkritisch und mit Misstrauen?

Dritte Raunacht: 27.12.2018 – Kommunikation, spielerische Leichtigkeit – März

Astrologisches Tierkreiszeichen: Fische

Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Bist du im regen Austausch mit deinem Umfeld?
Fällt es dir leicht, deine Interessen zum Ausdruck zum bringen und umzusetzen? Was will dein Herz? Wirst du von Freude und Leichtigkeit getragen oder von Pflichtbewusstsein getrieben? Fühlst du dich im Miteinander getragen? Was erfüllt dich?

Vierte Raunacht: 28.12.2018  – Selbstfürsorge – April

Astrologisches Tierkreiszeichen: Widder

Die vierte Raunacht lädt ein, dich selbst zu nähren und deine Wurzeln zu stärken. Alle deine Emotionen, auch die unterdrückten, anzunehmen. 

Wo stehst du dir selbst noch im Weg? Handelst du im Einklang mit deinen Bedürfnissen? Was nährt dich körperlich, emotional und geistig? Was brauchst du, um dich öffnen zu können?

Heute ist eine Schlüsselnacht. Du kannst alles, was sich, wie deine Träume dir gezeigt haben, noch nicht in der Balance befindet, auflösen.

Dazu schreibst du die negativen, dich nicht unterstützenden Botschaften auf und formulierst sie auf einem neuen Zettel in wertschätzende, dich unterstützende Botschaften um. Danach verbrenne den Zettel mit der negativen Botschaft.

Fünfte Raunacht: 29.12.2018 – Lebensfreude – mit allen Sinnen genießen – dich verschenken - Mai  

Astrologisches Tierkreiszeichen: Stier

Der Frühling steht in voller Blüte. Die fünfte Raunacht rückt deine sinnliche Wahrnehmungsfähigkeit in den Fokus. Kannst du den Augenblick in vollen Zügen genießen? Hast du die Freude als Kraftquelle begriffen oder treibt dich noch die Pflicht? Und gibt es genug davon in deinem Leben? Zeigst du dich mitsamt dem ganzen Spektrum deiner Farben, oder versteckst du dich noch?

Sechste Raunacht: 30.12.2018 – göttliche Ordnung – Juni

Astrologisches Tierkreiszeichen: Zwillinge

Die sechste Raunacht steht für den Monat Juni. Die Tage werden länger, bis am 21. Juni die Sonne ihren höchsten Stand erreicht. Wir feiern die Sommersonnenwende, der längste Tag und die kürzeste Nacht, die gleichzeitig den Übergang vom Licht zur Dunkelheit markiert. Wir leben in einer Welt der Dualität. Alles hat seine zwei Seiten. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Hinter allem steht eine höhere Ordnung. Auch wenn wir sie nicht immer sofort verstehen. Die sechste Raunacht lenkt deinen Blick auf die göttliche Ordnung deiner wahren Natur.

Erschaffe eine neue Ordnung in deinem Leben, in deinem Alltag, in deinem Kopf, in deinen Schränken. Kümmere dich um die wesentlichen Dinge. Kreiere eine Ordnung, die dir dient. Lerne Prioritäten zu setzen.
Was tut gut und was ist Ballast?
Wo verlierst du dich in den täglichen Alltagspflichten?

Siebte Raunacht: 31.12.2018 – Stay at home – sei in dir Zuhause – Juli

Astrologisches Tierkreiszeichen: Krebs

Die siebte Raunacht fordert dich auf, in Harmonie zu gestalten. Dich für ein Du und für partnerschaftliche Beziehungen zu öffnen. Halte Balance und achte auf ein ausgeglichenes Geben und Nehmen.

Hast du das Gefühl, mehr zu geben, als zu bekommen?
Kannst du Geschenke und Komplimente annehmen?
Bringst du anderen das gleiche an Verständnis und Geduld entgegen wie dir selbst? Kannst du dich auf dich selbst verlassen? Ruhst du in dir? Kannst du dich offenen Herzens auf dein Gegenüber einlassen?

Achte Raunacht: 01.01.2019  – Stirb und Werde –  Veränderung – August

Astrologisches Tierkreiszeichen: Löwe

Ein frohes neues Jahr! Die achte Raunacht fordert dich auf, dich vertrauensvoll dem Fluss des Lebens hinzugeben: Altes loszulassen, um Platz für Neues zu erschaffen. Das Thema ist der Prozess des „Stirb-und-Werde.“ Lebendig sein bedeutet, sich immer wieder neu im Hier und Jetzt auszurichten. Sich dem Wandel und dem lebendigen Fluss des Lebens hinzugeben.

Woran hältst du noch fest? Bist du bereit, Neuland zu betreten? Die Unsicherheit, die dich darin begleitet als Potenzial zu feiern? Wie heißt es so schön: Wo nichts sicher ist, ist alles möglich. Vertraust du deiner inneren Führung?

Neunte Raunacht: 02.01.2019  – Abenteuer, Fülle entdecken – September

Astrologisches Tierkreiszeichen: Jungfrau

Die neunte Raunacht steht für den September. Der Sommer klingt aus und der Herbst ist noch nicht angekommen. Zeit zum Innehalten.

Die neunte Raunacht fordert dich auf, an dich zu glauben, dir zu vertrauen. Was in deinem Leben hat Bestand? Wofür brennst du? Lass dich nicht beirren! Entfache dein inneres Feuer und genieße deine Entwicklungsreise. Wo darfst du über dich selbst hinauswachsen? Packst du die Gelegenheiten beim Schopf und setzt deine Ideen um? Oder verlierst du dich in Träumen und den unzähligen Möglichkeiten?

Zehnte Raunacht: 03.01.2019 – Deinen Platz in der Welt einnehmen – Oktober  

Astrologisches Tierkreiszeichen: Waage

Die zehnte Raunacht lädt dich ein, deinen Platz in der Gesellschaft einzunehmen. Verantwortung für dich und dein Leben zu übernehmen. Dein Potenzial in die Waagschale zu werfen. Nicht das Leben der anderen, sondern dein Leben und deine Vision zu leben.

Hast du deinen Platz gefunden? Bist du ganz hier? Lebst du deine Werte nur in Gedanken oder realisierst du sie tatsächlich in deinem täglichen Leben? Hat alles für dich Wesentliche auch genügend Raum in deinem Leben? Bist du in Balance?

Elfte Raunacht: 04.01.2019 – dem Prozess des Wandels vertrauen – November

Astrologisches Tierkreiszeichen: Skorpion

Der November steht wie kein anderer Monat für Loslassen, Tod und heilsame Transformation. Die elfte Raunacht lädt dich ein, deinen Impulsen und deiner Intuition zu vertrauen. Das Geschehen aus der Distanz und einer höheren Warte aus zu betrachten. Deinen Blick zu weiten, anstatt alles aus deinem begrenzten persönlichen Blickwinkel zu betrachten. Die Dinge nicht so persönlich zu nehmen. Etwas sterben zu lassen, damit Neues entstehen kann. 

Welche deiner Ideen und Fähigkeiten entsprechen den Bedürfnissen und Herausforderungen des kollektiven Zeitgeistes? Was ist deine Gabe zum Dienst des Großen Ganzen? Empfindest du dich als Teil der Weltengemeinschaft?
Wie viel Raum hat Spontanität und Flexibilität in deinem Leben?

Zwölfte Raunacht: 05.01.2019 – Vertrauen und Einlassen – Dezember  

Astrologisches Tierkreiszeichen: Schütze

Die zwölfte Raunacht lädt dich ein, dem Fluss deines Lebens noch stärker zu vertrauen. Lasse dich auf deine Intuition und Weisheit ein. Schenke deinen Träumen Raum. Realisiere deine Verbundenheit mit der göttlichen Quelle. 

Erlaubst du dir deine Träume? Fühlst du deine Sehnsucht? Verlierst du dich in deinen Träumen oder realisierst du sie?
Schenkst du dir Phasen des Nichtstuns, Zeiten der Ruhe, um deine Batterien wieder aufzuladen?

Heute ist wieder eine Schlüsselnacht. Du kannst alles, was sich, wie deine Träume dir gezeigt haben, noch nicht in der Balance befindet, auflösen. 

Dazu schreibst du die negativen, dich nicht unterstützenden Botschaften auf und formulierst sie auf einem neuen Zettel in wertschätzende, dich unterstützende Botschaften um. Danach verbrenne den Zettel mit der negativen Botschaft.

Um 24 Uhr des 5. Januars finden die Raunächte ihr Ende. Welche Themen haben sie in dein Bewusstsein gerückt? Was kannst du hinter dir lassen? Welche Bereiche in deinem Leben darfst du noch tiefer durchdringen?

Was in deinem Leben hat jetzt Priorität? Was darfst du entwickeln, um klar und mit Freude deinen Seelenauftrag zu leben?

Gerne unterstütze ich dich darin, deine Antworten zu finden. 

2021 das Jahr der großen Veränderungen. In welche Richtung es sich für dich bewegt, bestimmst du.  Was in deinem Leben hat jetzt Priorität? Was darfst du entwickeln, um klar und mit Freude deinen Seelenauftrag zu leben?  Passend zur Jahresqualität und deinen persönlichen Themen erhältst du deine ganz individuelle Jahresessenz. Im Gegensatz zur persönlichen Mischung, ist die Jahresessenz stark basisorientiert und wirkt auf grundlegende Themen innerhalb deiner jetzigen Lebenszyklen.
Wenn alles nicht mehr so richtig passt, was hält dich zurück, es hinter dir zu lassen? 10 Einsichten, die es dir erlauben mit der Vergangenheit Frieden zu schließen und zum bewussten Schöpfer deines Lebens zu werden. #Aussöhnung #Vergebung #Bewusstsein #Potenzialentfaltung #yanarahein #Aussöhnung #Transformation #Heilung